fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen

 

Bregtalradweg vom Schwarzwald zum Donauradweg

Vom Bregtalradweg zum Donauradweg

[ Unterkunft | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlusstouren ]


Stand: 24.10.2013

 

Kurzbeschreibung:


(Seitenanfang)

Die Fahrrad-Rundtour beginnt in Donaueschingen an der Donauquelle im Schlosspark und führt entlang der Breg, dem wasserreichsten Quellfluss der Donau, zu dessen Quelle auf 1078 m Höhe.
Die Fahrradtour folgt im Wesentlichen der früheren Bregtallinie, einer Eisenbahnstrecke zwischen Donaueschingen und Furtwangen, die schon 1972 stillgelegt wurde. Der Radweg ist bis Furtwangen recht flach und meist schön gewalzt.
Wenn man in Donaueschingen beginnt, ist es sinnvoll, den Radweg als Rundtour zu starten und auf dem Heimweg eine Variante von Wolterdingen direkt nach Donaueschingen zu nehmen.

Streckentyp: Rundtour, Tagestour
Ausgangspunkt: Donaueschingen
Streckenlänge
: 83,0 km einfach
Fahrzeit: ca. 5 -6 Stunden zzgl. Zeit für Besichtigungen
Höhenmeter: 360 m
Anfahrt: mit PKW A81 oder Bahn

 




Bücher und Karten

Bücher und Karten Zimmer auf der Tour

Bücher und Karten

Bücher und Karten Alle Veranstalter
Bücher und Karten
Karten
Bücher und Karten R756 Süd. Schwarzwald 1:100.000
Pfeil F 506 Titisee-Neustadt 1:50.000
Karten Alle Karten 1:100.000
Karten Alle Karten 1:50.000

Sportausrüstung

Bücher und Karten Fahrräder & Zubehör
Bücher und Karten Navigation, GPS
Bücher und Karten Reifen und Ausrüstung
Bücher und Karten Fahrrad-Transport


 

Karte:


(Seitenanfang)

 

  Karte Bregtal

 

Wir empfehlen die Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Blatt 506: Titisee-Neustadt, 1:50.000, ISBN 3890215998


TIPP: Bei diesem Maßstab entspricht die Breite des Zeigefingers in etwa einem Kilometer.
Mit dieser "Naturmethode" können Sie bequem Ihre Route festlegen und planen.

Orte am Weg:


(Seitenanfang)


000,0 km Donaueschingen
008,5 km Bräunlingen
013,5 km Wolterdingen
029,0 km Vöhrenbach
037,5 km Furtwangen

 



Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt

Donaueschingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Hüfingen: 4,5 km, <- Donaueschingen: 0,0 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 83,0 km

Zu dieser "Schwarzwaldtour" starten Sie am Besten an der "Donauquelle" im Park des fürstlichen Schlosses.

Donauquelle Die Donauquelle (Bild laden)

Aus fünfzehn Quellen entspringt im fürstlichen Park, darunter aus der mit Steinen eingefassten Donauquelle, der Donaubach.
Um die Jahrhundertwende schuf man den Quelltempel mit der Mutter Baar und ihrer jungen Tochter Donau, die in Richtung Osten zur Donaumündung blicken. Gleichzeitig kanalisierte man den Donaubach und leitete ihn unterirdisch in die Breg.
Breg und Brigach sind ebenfalls Quellflüsse der Donau.

Rathaus in Donaueschingen Rathaus in Donaueschingen (Bild laden)

Schloss Donaueschingen Donaueschinger Schloss (Bild laden)

Im großzügig angelegten Schlosspark ist das Fahrradfahren auf bestimmten Wegen erlaubt und Sie können sich auf diesen Wegen des Parkes bewegen.

Sie verlassen den fürstlichen Park auf der "Prinz-Fritzi-Straße" durch ein Tor in Richtung Hüfingen/Bräunlingen. Nach der Ausfahrt radeln Sie nach links, halten im Kreisverkehr nach links und fahren neben der Bahnhofsstraße weiter.

Auf der Friedrich-Ebert-Straße fahren Sie nun in Richtung Hüfingen.


Donaueschingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Bräunlingen: 4,0 km, <- Donaueschingen: 4,5 km,
->O Ziel: 78,5 km, O<- Ausgangspunkt: 4,5 km

Diese Straße umgeht den historischen Stadtkern von Hüfingen und erreicht erst außerhalb der Stadt wieder die L181 in Richtung Bräunlingen.
Hüfingen selbst hat eine sehenswerte Innenstadt mit alten Stadttoren und einem Schloss.

Neben der Bräunlinger Straße führt nun ein Radweg in Sichtweite zur Breg nach Bräunlingen. Hier halten Sie sich an die Beschilderung Stadtmitte.



Bräunlingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Wolterdingen: 5,0 km, <- Hüfingen: 4,0 km,
->O Ziel: 74,5 km, O<- Ausgangspunkt: 8,5 km

Sehenswert: Mühlentor und historische Altstadt

Bräunlingen Das Mühlentor in Bräunlingen (Bild laden)

Bräunlingen Stadtmitte in Bräunlingen (Bild laden)

Ab Bräunlingen ist der Bregtalradweg sehr gut beschildert.

Er führt erst durch die Straßen der historischen Stadt und danach über ein Neubaugebiet hinaus auf die Felder.

Die Landschaft ist trotz des nahen Schwarzwaldes sehr eben und flach, die Breg ein lieblich fließender kleiner Fluss, der sich in feinen Schleifen durch das breite Tal windet.

Radweg hinter Bräunlingen Weites Bregtal (Bild laden)

Auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg geht es mit etwas Abstand zur L181 in Richtung Bruggen.
Den kleinen Ort Bruggen umfährt der Radweg und überquert kurz danach die Landstraße L181, um dann zwischen Breg und Straße nach Wolterdingen zu führen. An einem riesigen Bauernhof erreichen Sie den Ortsanfang von Wolterdingen. Der Radweg folgt nach rechts der L181 in die Ortsmitte.



Wolterdingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Vöhrenbach: 15,5 km, <- Bräunlingen: 5,0 km,
->O Ziel: 69,5 km, O<- Ausgangspunkt: 13,5 km

Markant und unübersehbar ist die Bregbrücke in der Ortsmitte.
Von dort oben sieht man in das sehr fischreiche klare Wasser, in dem sich zahlreiche Forellen tummeln.

Bregbrücke in Wolterdingen Die Bregbrücke in Wolterdingen (Bild laden)

Wolterdingen war früher ein beachtlicher Holzumschlagplatz mit eigenem Bahnhof. Heute gehört es zu Donaueschingen.

Route: Der Radweg führt links der Breg in ein kleines Industriegebiet und umgeht den neuen Sportplatz. Auf einer ehemaligen Bahntrasse geht es nun weiter im Wald.

Eine große Tafel informiert über das große Naturschutzgebiet und die darin verlaufenden Rad- und Wanderwege.

Der angenehm flache Radweg auf der ehemaligen Bahnlinie durchquert jetzt den natürlichen Waldbestand des Schwarzwaldes. Rechts und links des Radweges bemerkt man noch die ehemaligen Wegbegleiter einer Bahnlinie, z.B. Eisenbahnerhäuschen.

Lange bleibt der Radweg zwischen den hohen Wipfeln des nun beginnenden Schwarzwaldes. Auf dem Hügel der rechten Bregtalseite liegt versteckt die Ruine Zindelstein.
Die Burg Zindelstein wurde 1225 erstmals erwähnt und kam nach der Teilung des Zähringer Besitzes in fürstenbergische Hände.
Im Bauernkrieg wurde sie vom “Klettgauer Haufen” ebenso wie die nahe gelegene Burg Neu-Fürstenberg niedergebrannt.

Auf der linken Seite erheben sich steile Felswände, die beim Bau der Bahn entstanden.

Berge beginnen Berge beginnen (Bild laden)

Nach dem Fischerhof zweigt nach links die Straße nach Hammereisenbach-Bregenbach ab.

Der Fahrradweg bleibt nach wie vor in der Nähe der Breg und steigt nur leicht an. Viele herrliche Blicke auf Schwarzwaldhäuser und idyllische Wälder bieten sich auf dem langen Weg nach Vöhrenbach.

Schöner Schwarzwaldhof Schöner Schwarzwaldhof (Bild laden)

Die Landschaft auf der rechten Seite der Breg teilt sich nun in Einzelberge auf, die durch kleine Bäche aufgeteilt werden.
Die Breg macht jetzt eine Linkskurve, an deren Bogen Vöhrenbach liegt.



Vöhrenbach


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Furtwangen: 8,5 km, <- Wolterdingen: 15,5 km,
->O Ziel: 54,0 km, O<- Ausgangspunkt: 29,0 km

Vöhrenbach kommt in Sicht Vöhrenbach (Bild laden)

Vöhrenbach ist eine kleine Schwarzwaldstadt mit mehreren Teilorten. Das Zentrum liegt auf der rechten Bregseite und wird von der großen gotischen Kirche und dem Rathaus bestimmt.

Rathaus Vöhrenbach Rathaus Vöhrenbach (Bild laden)

Nach Vöhrenbach bleibt der Radweg direkt an der Breg und folgt dem schönen Schwarzwaldtal, dessen Randberge nun schon die Tausendergrenze überschreiten.
Vereinzelte Schwarzwaldhöfe umrahmen die Idylle.

Idyllische Breg Idyllische Breg (Bild laden)

Ist Westrichtung fließt die Breg nun gerade auf Furtwangen zu. Auf der nördlichen Seite der Breg liegen an den steilen Hängen die beiden Ortsteile Obertal und Untertal.

Blick auf Obertal Blick auf Obertal (Bild laden)

Durch ein Industriegebiet erreichen Sie nun Furtwangen.
Vorsicht beim Überqueren der verkehrsreichen B500.



Furtwangen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Bregquelle: 7,5 km, <- Vöhrenbach: 8,5 km,
->O Ziel: 45,5 km, O<- Ausgangspunkt: 37,5 km

Furtwangen liegt im engen Bregtal. Die Stadt ist von seiner schönen Landschaft geprägt und ist mit dem Prädikat "Erholungsort" ausgezeichnet worden.
Sehenswert sind das "Deutsche Uhrenmuseum", die Hexenlochmühle und die Martinskapelle bei der Bregquelle.
Bekannt ist Furtwangen auch für seine Hochschule.

Blick auf Obertal Stadtmitte von Furtwangen (Bild laden)

Die Weiterfahrt zur Bregquelle führt gut beschildert durch die Stadt und folgt danach der kleinen Kreisstraße K5730 durch das jetzt engere Bregtal.

Gut fünf Kilometer hinter Furtwangen zweigt beim Hummelhof nach links die Straße zur Martinskapelle und zum Kolmenhof ab.

Dort oben auf 1078 m entspringt die Quelle der Breg, die den wasserreichsten Quellfluss der Donau bildet.



Furtwangen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Furtwangen: 7,5 km, <- Furtwangn: 7,5 km,
->O Ziel: 38,0 km, O<- Ausgangspunkt: 45,0 km

Wer die Fahrradtour als Rundtour fährt, kann nun getrost bergab zurück nach Furtwangen radeln.

Auf der Rückfahrt sieht vieles ganz anders aus und unwillkürlich entdeckt man auch andere Dinge als auf der Anfahrt.



Furtwangen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Vöhrenbach: 8,5 km, <- Furtwangn: 7,5 km,
->O Ziel: 30,5 km, O<- Ausgangspunkt: 52,5 km

Blick auf Untertal Talabwärts bei Untertal (Bild laden)

Der Radweg geht nun immer leicht bergab, meist entlang der Breg, wieder nach Vöhrenbach.



Vöhrenbach


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Wolterdingen: 15,5 km, <- Furtwangen: 8,5 km,
->O Ziel: 22,0 km, O<- Ausgangspunkt: 61,0 km

Von der Bergseite her wirkt Vöhrenbach sehr viel größer, da sich ein Teil der Stadt um den Berg windet.

Kirchturm in Vöhrenbach Kirchturm in Vöhrenbach (Bild laden)

Der Radweg bleibt direkt an der Breg und ein leichtes Gefälle macht die Fahrradtour so angenehm wie früher die Zugfahrt. Herrlich ist der Blick auf die Schwarzwaldhöfe am Wegrand.

Schwarzwaldhof am Weg Schwarzwaldhof am Weg (Bild laden)

Nun gilt es wieder an der Kreuzung mit der Straße nach Hammereisenbach-Bregenbach aufzupassen. Der Radweg geht direkt über die Straße.

Nach etwa zwei Kilometern erblicken Sie die schroffen Felswände beim Tierstein.

Schroffe Felswände Schroffe Felswände (Bild laden)


Wolterdingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Donaueschingen: 6,5 km, <- Vöhrenbach: 15,5 km,
->O Ziel: 6,5 km, O<- Ausgangspunkt: 76,5 km

Sie erreichen Wolterdingen auf der talabwärts rechten Bregseite und überqueren die beeindruckende Bregbrücke.
Hier finden Sie auch Kirche und Rathaus.

Der Fahrradweg ist auf der L180 in Richtung Donaueschingen beschildert. Aber er bleibt nur wenige hundert Meter auf der wenig befahrenen Straße und zweigt beim Erreichen des Talrandes zum Berg hin ab.
Ein steiler Anstieg führt auf einem Wirtschaftsweg auf den Kamm der Hügelkette. Nach rechts zweigt oben ein asphaltierter Fahrradweg ab und durchquert einen Wald.

Nach Donaueschingen Radweg nach Donaueschingen (Bild laden)

Bald kreuzen Sie die L180 (Vorsicht) und radeln wieder im Wald weiter, bis Sie auf dem Hang die ersten Häuser von Donaueschingen erreichen.

Eine schöne Aussicht über die Baar genießen Sie von hier oben.
Hier können Sie sich nochmals den Streit um den Ursprung der Donau zu Gemüte führen: Einerseits die Breg mit einer Quelle im Schwarzwald und andererseits viele wasserreiche Karstaufstoß-Quellen in einem relativ kleinen Gebiet, in dem heute auch das Schloss der Fürstenberger steht.

Der Radweg folgt der Straße steil bergab ins Brigachtal.

Donaueschingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Donaueschingen: 0,0 km, <- Wolterdingen: 6,5 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 83,0 km

Sie wechseln von der "Alten Wolterdinger Straße" nach links auf die "Neue Wolterdinger Straße".
Über die Mühlenbrücke erreichen Sie wieder das Zentrum auf der anderen Seite der Brigach.

Falls Sie die Brücke verfehlen, können Sie der Bahnlinie folgen und über die nächste Brücke, der "Schellenbergbrücke", ins Stadtzentrum fahren.

Rathaus in Donaueschingen Rathaus in Donaueschingen (Bild laden)

Schloss Donaueschingen Donaueschinger Schloss (Bild laden)

Zur Weiterfahrt bietet sich eine weitere Donauradtour an.


Anschlusstour


(Seitenanfang)

Fahrrad-Tour Donauradweg: Donaueschingen - Sigmaringen

Fahrrad-Tour Donauradweg: Übersicht aller Etappen

Fahrrad-Tour Brigachradweg

Fahrrad-Tour Schwarzwald-Panorama-Radweg

Fahrrad-Tour Übersicht aller Radwege



.