home / Donautal

Thalfingen

[ Sehenswürdigkeiten | Gastronomie | Hotels | Fahrradservice ]



Stand: 20.03.2000

Sehenswürdigkeiten


( Seitenanfang )


Thalfingen
Gemeinde Elchingen
Postfach 4
89275 Elchingen
Telefon: 0731 / 20 66 -0
Telefax: 0731 / 20 66 - 34


Wappen Thalfingen:
"ln Silber gekreuzt ein roter Abtstab und ein roter Enterhaken, belegt mit einem gesenkten blauen Wellenbalken."


AltenheimThalfingen



Thalfingen

Thalfingen liegt zwischen Donau und Südhang der Alb in 472 m über dem Meeresspiegel.
Die auf der Albhochfläche liegenden Teile der Gemarkung Thalfingen liegen auf 570 m ü. M.

Thalfingen wurde erstmals 1225 urkundlich erwähnt und gehörte ursprünglich zum Kloster Reichenau, bis sich später das Kloster Elchingen und die Ehinger aus Ulm als Grundherren den Besitz von Thallingen teilten. Seit Ende des 15. Jahrhunderts war das Kloster Elchingen bis 1802 alleiniger Grundherr von Thalfingen.

Die ursprünglich dem Hl. Mammas geweihte und 1252 vom Augsburger Bischof dem Kloster Elchingen gestiftete Pfarrkirche in Thallingen bekam später den Hl. Laurentius als Patron.
Die Pfarrkirche "St.Laurentius" wurde 1751 erneuert und von Josef Wannenmacher aus Tomerdingen mit wertvollen Fresken versehen.

Seit 1904 ist Thalfingen selbständige Pfarrei. Infolge des starken Anwachsens der Bevölkerung in Thalfingen mußte für die katholische Gemeinde eine größere Kirche mit einem Gemeindezentrum errichtet werden. Die neue katholische Kirche "Christus unser Leben" mit dem "St.Laurentius-Haus" wurde am 18.11.1984 durch Bischof Dr. Stimpfle aus Augsburg eingeweiht.
Für die evangelische Kirche wurde 1966/67 die "St.-Thomas-Kirche" mit Gemeindezentrum errichtet und am 16.7.1967 eingeweiht.
1968 erhielt Elchingen dann auch ein Evang.-Luth. Pfarramt mit dem Sitz im Gemeindeteil Thalfingen.

In dem bis dahin fast rein landwirtschaftlich bestimmten Thalfingen wurde 1926/27 mit der Ansiedlung von Industrie begonnen. Seitdem bestehen hier Industrie- und Gewerbebetriebe aller Art.
1875 wurde Thalfingen Bahnstation der Linie Ulm - Aalen, 1926 wurde die erste Betonbrücke über die Donau in Thalfingen gebaut. Eine direkte Straßenverbindung von Thalfingen nach Ulm gibt es erst seit 1960.

Zur Gemarkung Thalfingen gehört das Rasthaus Seligweiler an der Kreuzung der Bundesautobahn A8 mit der Bundesstraße 19. Dadurch ist der Ort Thalfingen an die Autobahn A8 (Stuttgart- München) direkt angeschlossen.

 

 

Essen



Seitenanfang

Schlafen



Seitenanfang

 

Service



Seitenanfang


[ Seitenanfang ]