fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen




Mainradweg:

Etappe 3: Von Würzburg nach Wertheim

Maintalradweg


[Essen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzinfo | Karte |
Anschlusskarten ]

Stand: 23.05.2013

 

 

Kurzbeschreibung Mainradweg:


(Seitenanfang)

Mainradweg von Würzburg nach Wertheim:
Start dieser 3. Mainradweg-Tagesetappe ist die mainfränkische Metropole Würzburg.
Lang ist hier die Liste der Sehenswürdigkeiten, ein Tag reicht kaum, um die wichtigsten zu besichtigen.
Sie fahren im Tal ohne große Steigungen durch herrliche Weinbaulandschaft und passieren kleine Orte mit teilweise wichtigen und vor allem sehenswerten Burgen.
Die Karlsburg bei Karlstadt stammt aus dem 13. Jahrhundert und basiert auf einer merowingischen Gründung.
In Lohr beherbergt das Schloss das Spessartmuseum. Danach passieren Sie mit Rothenfels die kleinste Stadt Bayerns.
Marktheidenfeld
und das über tausend Jahre alte Kirchlein St. Jakob in Urphar sind die Besichtigungspunkte vor der herrlichen Stadt Wertheim.
Die Stadt Wertheim am Zusammenfluss von Tauber und Main hat eine sehr schöne Innenstadt und eine mächtige Burgruine, die zweitgrößte Süddeutschlands.


Möglicher Anschlussradweg:
Tauberradweg Tauberradweg: Von Rothenburg bis Wertheim, Länge: 109,5 km

Ausgangspunkt: Würzburg
Ziel:
Wertheim
Streckenlänge
:
102,0 km
Fahrzeit: 5-6 Stunden
Höhenmeter: 100 m
Eignung: Tourenradler, Radeln mit Kindern, E-Bike geeignet

 

Bücher und Karten Karten: Main-Radweg 1
Bücher und Karten Karten: Main-Radweg 2
Bücher und Karten Karten: Die 20 schönsten Radfernwege in Deutschland
Bücher und Karten Karten: Frankfurt - Main - Spessart
Bücher und Karten Karten: Oberes Maintal
Bücher und Karten Karten: Bikeline Main-Radweg
Bücher und Karten Karten: Kompass-Karte

Bücher und Karten Bücher: Bruckmanns Radführer Mainradweg
Bücher und Karten Bücher: Rad-Rhein-Main: Die 22 schönsten Touren
Bücher und Karten Bücher: 33 schönste Radtouren Rhein-Main
Bücher und Karten Bücher: Die schönsten Gasthäuser an Rhein und Main

Fahrradtour Fahrradtour Radtourenführer Deutschland Publicpress




Karte:


(Seitenanfang)

 



Orte am Weg:


(Seitenanfang)


000,0 km Würzburg
017,5 km Zellingen
021,5 km Himmelstadt
027,0 km Karlstadt
042,0 km Gemünden
055,5 km Lohr
065,5 km Erlach
073,5 km Rothenfels
079,5 km Marktheidenfeld
085,0 km Lengfurt
087,5 km Homburg a. M.
093,0 km Bettingen
095,5 km Urphar
102,0 km Wertheim




Bücher und Karten
Bücher und Karten Zimmer auf der Tour

Bücher und Karten

Bücher und Karten Veranstalter Mainradweg
Bücher und Karten Alle Veranstalter

Bücher und Karten
Karten
Bücher und Karten Main-Radweg 1
Bücher und Karten Main-Radweg 2
Bücher und Karten Bikeline Main-Radweg
Bücher und Karten

Kompass-Karte


 

Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt


Würzburg Schlafen und Wohnen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Zellingen: 17,5 km, <- Würzburg: 0,0 km,
->O Ziel: 102,0 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km

Sehenswert: die Festung Marienberg, die Residenz (UNESCO-Weltkulturerbe), Dom St. Kilian, das Neumünster, u.v.a.m.

Blick auf die Festung Marienburg Blick auf die Festung Marienburg (Bild laden)

 

Altes Rathaus Altes Rathaus (Bild laden)

Unbedingtes Muss ist zumindest eine äußere Besichtigung der Würzburger Residenz. Das Schloss gilt als eines der schönsten Europas und wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannt.

Blick auf die Festung Marienburg Blick auf die Residenz (Bild laden)

 

Vom Zentrum aus radeln Sie in Richtung Fluss und überqueren den Main auf der "Alten Mainbrücke".

Würzburg: Auf der alten Mainbrücke Auf der alten Mainbrücke (Bild laden)

Die Mainbrücke soll schon im zwölften Jahrhundert die damalige Furt ersetzt haben.

Der Radweg folgt noch kurz stadtauswärts dem Main auf der linken Seite und zweigt bei der Leistenstraße nach rechts auf den gut beschilderten Radweg ab.

Der Fahrradweg umfährt ein "Knie" (90°-Kehre) nach rechts und führt ohne Ortsberührung an Zell am Main vorbei.
Gleich darauf passieren Sie den Yachthafen von Margetshöchheim.

Gegenüber auf der rechten Mainseite liegt Veitshöchheim, das für seinen Rokoko-Barockgarten bekannt ist. Die außergewöhnlich schönen Gärten umschließen die Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe. Das ursprüngliche Jagdschloss wurde von Balthasar Neumann erweitert.

Der Fahrradweg bleibt links des Maines und folgt der Landstraße entlang des Flusses und passiert Erlabrunn.

Die Weinberge ertrecken sich ins Tal Die Weinberge erstrecken sich ins Tal (Bild laden)

Auf der rechten Mainseite beginnen wieder die Weinberge



Zellingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Himmelstadt: 4,0 km, <- Würzburg: 17,5 km,
->O Ziel: 84,5 km, O<- Ausgangspunkt: 17,5 km

Sehenswert ist der historische Torturm in Zellingen. Er wurde liebevoll restauriert und bildet zusammen mit der Kirche St. Georg die Sehenswürdigkeiten des Ortes. Die architektonisch eher einem Verwaltungsgebäude gleichende Kirche wurde durch den Umbau des Weißen Schlosses, das der Fürstbischof der Gemeinde schenkte, zum Gotteshaus.

Der Mainradweg führt nun nach Himmelstadt.



Himmelstadt


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Karlstadt: 5,5 km, <- Zellingen: 4,0 km,
->O Ziel: 80,5 km, O<- Ausgangspunkt: 21,5 km

Himmelstadt ist vielen durch sein Weihnachtspostamt bekannt. Von wo sonst wäre es auch näher zum Nikolaus.

Der Radweg verlässt den Ort und folgt dem Main in seiner Linkskehre.

Bald kommt die Ruine Karlburg oberhalb von Karlstadt in Sicht.

Über die Brücke der Landstraße erreichen Sie auf der Brückenstraße den historischen Ort Karlstadt.



Karlstadt Schlafen und Wohnen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Gemünden: 15,0 km, <- Himmelstadt: 5,5 km,
->O Ziel: 75,0 km, O<- Ausgangspunkt: 27,0 km

Sehenswert: Stadtbefestigung, historisches Rathaus, Karlburg

Schon beim Überqueren der Mainbrücke werden Sie sich in diese Stadt verlieben. Als sei die Zeit im Mittelalter stehen geblieben, so präsentieren sich die Straßen und Gassen mit den historischen Gebäuden. Sehr schön restauriert sind die Fachwerkhäuser und fast jedes Haus trägt seinen Familienheiligen zur Schau.

Karlstadt: Blick auf die Burgruine Karlburg Blick auf die Burgruine Karlburg (Bild laden)

Die Ummauerung der Stadt und die meisten Türme sind erhalten geblieben.

Karlstadt: Historisches Rathaus Karlstadt Historisches Rathaus Karlstadt (Bild laden)

Zur Weiterfahrt bleiben Sie auf der rechten Mainseite und radeln an der Stadtmauer entlang weiter.
Zwischen Main und Eisenbahnlinie radeln Sie nun in das langsam enger werdende Tal.

Ohne Ortsberührung radeln Sie an Gambach, dann an Wernfeld vorbei.



Gemünden Schlafen und Wohnen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Lohr: 13,5 km, <- Karlstadt: 15,0 km,
->O Ziel: 60,0 km, O<- Ausgangspunkt: 42,0 km

Sehenswert: Mühlentor, Ruine Scherenburg, Huttenschloss

Gemünden liegt unterhalb der Scherenburg, die schon sehr früh erbaut wurde. Ursprünglich führte die Ummauerung der Burg auf zwei Seiten hinunter bis zum Main. Eines der Tore, das Mühlentor, ist bis heute erhalten geblieben.

Gemünden: Mühlentor in Gemünden am Main Mühlentor in Gemünden (Bild laden)

Der Fahrradweg überquert in Gemünden den Main und unterquert anschließend gleich wieder die Mainbrücke.
Direkt am Main entlang geht es dann unter der Eisenbahnbrücke hindurch zum Ort Hofstetten.

Der Main beschreibt zwischen den inzwischen über 500 Meter hohen Bergen aus Rhön und Spessart eine 180°-Schleife nach links und wendet sich unter der Burgruine Schönrain wieder nach rechts. Der Weinbau ist jetzt völlig verschwunden, dafür wachsen nun dunkle Wälder an den steilen Hängen.



Lohr Schlafen und Wohnen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Erlach: 10,0 km, <- Gemünden: 15,0 km,
->O Ziel: 46,5 km, O<- Ausgangspunkt: 55,5 km

Sehenswert: Kurmainzer Schloss, Rathaus, Gotische Kirchen, Renaissancegebäude

Lohr ist das Tor zum Spessart und somit wirtschaftliches Zentrum des Gebietes. Schon im 9. Jahrhundert war Lohr bewohnt, zur Stadt wurde es 1331.

Typische Fachwerkhäuser in Lohr Typische Fachwerkhäuser in Lohr (Bild laden)

Kurmainzer Schloss in Lohr Kurmainzer Schloss in Lohr (Bild laden)

Der Fahrradweg führt nun ausgezeichnet beschildert aus Lohr heraus und folgt dem Main bis Erlach.



Erlach


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Rothenfels: 8,0 km, <- Lohr: 10,0 km,
->O Ziel: 36,5 km, O<- Ausgangspunkt: 65,5 km

Sehenswert: Klosteranlage aus dem 9. Jahrhundert

Kloster Neustadt Kloster Neustadt (Bild laden)

 

Kreuzgang im Kloster Neustadt Kreuzgang im Kloster Neustadt (Bild laden)

 

Von Erlach aus können Sie rechts oder links des Mains weiterradeln.



Rothenfels


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Marktheidenfeld: 6,0 km, <- Erlach: 8,0 km,
->O Ziel: 28,5 km, O<- Ausgangspunkt: 73,5 km

Rothenfels ist die kleinste Stadt Bayerns.
Schöne Fachwerkhäuser mit geschmückten Fassaden beherrschen das Ortsbild.
Die Burg Rothenfels liegt gut erhalten über der Stadt. Heute beherbergt sie eine Jugendherberge.

Nach Rothenfels verläuft der Fahrradweg auf einer ehemaligen Bahntrasse und berührt Hafenlohr, bevor er bei Marktheidenfeld den Main überquert.



Marktheidenfeld


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Lengfurt: 5,5 km, <- Rothenfels: 6,0 km,
->O Ziel: 22,5 km, O<- Ausgangspunkt: 79,5 km

Sehenswert: Frankh Haus, Fischerbrunnen

Marktheidenfeld stammt schon aus dem 8. Jahrhundert und kam durch Handel zu Wohlstand.
Die Innenstadt ist reich an Einkehrmöglichkeiten.

Marktheidenfeld: St.-Laurentius-Kirche St.-Laurentius-Kirche (Bild laden)

Ein sehr schöner Radweg führt nun direkt am Main weiter nach Lengfurt.



Lengfurt


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Homburg a. M.: 2,5 km, <- Marktheidenfeld: 5,5 km,
->O Ziel: 17,0 km, O<- Ausgangspunkt: 85,0 km

Sehenswert: Kloster Triefenstein

Über dem Ort thront das ehemalige Kloster Triefenstein. Es wurde als Augustiner-Chorherrenstift im Jahre 1102 gegründet. Im 17. Jahrhundert erfuhr es eine komplette Umgestaltung, bevor es nach der Säkularisation in den Besitz des Fürstenhauses Wertheim kam.



Homburg a. M.


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Bettingen: 5,5 km, <- Lengfurt: 2,5 km,
->O Ziel: 14,5 km, O<- Ausgangspunkt: 87,5 km

Sehenswert: Schloss Homburg, Burkardsgruft,

Homburg gehört zu den Bocksbeutelorten, ab hier wird wieder kräftig Weinbau betrieben.
Auf einem riesigen Kalksteinfels überragt das Schloss Homburg den Ort.
Von diesem Fachwerkbau haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Maintal.
Der Schlosshof ist auch Veranstaltungsort des Weinfestes.
In der Burkardsgruft, einer interessanten Grotte im Kalktuff, soll der erste Bischof von Würzburg, Bischof Burkhard gestorben sein.

Der Fahrradweg führt nun teilweise auf der kleinen Landstraße weiter, unterquert die Autobahn A3 und führt nach Bettingen.



Bettingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Urphar: 2,5 km, <- Homburg a. M.: 5,5 km,
->O Ziel: 9,0 km, O<- Ausgangspunkt: 93,0 km

Bettingen liegt vor der Mainschleife und besitzt zwei Campingplätze.
Eine lange, seit dem 8. Jahrhundert währende tragische Geschichte verbindet den Ort. Meist wurde er in Fehden zwischen den Würzburger Bischöfen und den Wertheimer Grafen sehr stark in Mitleidenschaft gezogen.
Nach dem 30-jährigen Krieg hatte Bettingen gerade noch 25 Einwohner.

In Bettingen, an der hinteren Dorfstraße, zweigt nach links der Aaalbachradweg ab, der weiter in das Weindorf Dertingen führt,und danach dem Aalbach folgt.

-->> etwas Abseits: Dertingen Schlafen und Wohnen

Heute verläuft hier idyllisch der Mainradweg und führt nach der Überquerung des Flüsschens Aalbach weiter nach Urphar.



Urphar


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Wertheim: 6,5 km, <- Bettingen: 2,5 km,
->O Ziel: 6,5 km, O<- Ausgangspunkt: 95,5 km

Sehenswert: Jakobskirche

Der Ort direkt in der Mainschleife war schon von Kelten bewohnt, die hier eine Furt durch den Main betrieben.
Urkundlich tritt Urphar als "Urfare" im Jahre 775 erstmals auf.
Bekannt ist seine über 1000 Jahre alte Kirche mit Freskenmalereien, einem schönen Altar und einem alten Chorgestühl. Der "lächelnde Jesus" lockt viele Kunstinteressierte an.



Wertheim Schlafen und Wohnen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Wertheim: 0,0 km, <- Urphar: 6,5 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 102 km

Sehenswert: Burgruine Wertheim, historische Innenstadt, Glasmuseum, Engelsbrunnen, Stiftskirche

Wertheim wurde im 8. Jahrhundert auf der nördlichen Mainseite gegründet und hatte schon früh Marktrecht. Dieser Stadtteil heißt heute Kreuzwertheim.
Auf der südlichen Mainseite, beim Zufluss der Tauber entstand im 12. Jahrhundert die Burg der Grafen von Wertheim.
Sie gilt als zweitgrößte Burganlage Süddeutschlands.
Unterhalb der Burg siedelten sich Tuchmacher und Handwerker an, die schnell eine befestigte Stadtmauer brauchten.

Burgruine Wertheim Burgruine Wertheim (Bild laden)

Burgtor an der Burgruine Wertheim Burgtor an der Burgruine Wertheim (Bild laden)

Heute hat Wertheim eine sehr schöne Innenstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Sehenswert ist auch die gotische Stiftskirche.

Blick auf die Burg Wertheim Am Stadtrand von Wertheim (Bild laden)

Wertheim ist wegen seiner Burg und den vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern äußerst sehenswert.

Altstadt Wertheim Innenstadt Wertheims (Bild laden)

Von der Burgruine aus bietet sich ein herrlicher Blick auf das Maintal und das Taubertal.

Blick mainabwärts Blick mainabwärts (Bild laden)

In Wertheim mündet die Tauber in den Main.
Eine Abstecher längs der Tauber bis Rothenburg ist sehr zu empfehlen. Zahlreiche interessante Städte warten darauf, erkundet zu werden.





(Seitenanfang)

Bücher und Karten Alle Mainradweg-Etappen im Überblick

Bücher und Karten 1. Etappe: Von Bischofsgrün nach Bamberg, Länge: 106,5,0 km
Bücher und Karten 2. Etappe: Von Bamberg nach Würzburg, Länge: 141,5 km
Bücher und Karten 3. Etappe: Von Würzburg nach Wertheim, Länge: 102,0 km
Bücher und Karten 4. Etappe: Von Wertheim nach Aschaffenburg, Länge: 68,0 km
Bücher und Karten 5. Etappe: Von Aschaffenburg nach Mainz, Länge: 95,5 km

 

Tauberradweg: Von Rothenburg bis Wertheim, Länge: 109,5 km

Alle deutschen Touren



Fahrrad Angebote günstig kaufen bei fahrrad.de