fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen




Rheinradweg: Pamina-Rundtour von Plittersdorf bis zur Brücke Wintersdorf, dann über Beinheim und Seltz zurück


Fahrradrundtour Plittersdorf (2)

[ Schlafen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte |
Anschluss
]

Stand: 13.03.2017

Bitte den Zustand der Rheinfähre Plitterdorf erfragen.

 

Kurzbeschreibung:


(Seitenanfang)

Diese Radtour führt durch teilweise noch erhaltene ursprüngliche Riedauen am Rhein.
Das deutsch-französische Projekt "Pamina-Rheinpark" hat auf dieser Tour Sehenswürdigkeiten beschildert.
Sie radeln auf deutscher Seite entlang des Rheindammes nach Süden und durchfahren den ursprünglichen Rheinwald. Im Frühling macht der Duft des Bärlauchs die Radtour zum Appetitanreger.
Nach wenigen Kilometern erreichen Sie die frühere Eisenbahnbrücke bei Wintersdorf und radeln auf ihr nach Frankreich.
Hier geht es entlang eines Altrheinarmes an einer Stärkefabrik vorbei.
Über "Beinheim" radeln Sie auf einer wenig befahrenen Straße weiter bis Seltz.
Von dort geht es zur Fähre und dann zurück nach Plittersdorf.

Ausgangspunkt: Rastatt-Plittersdorf
Streckenlänge
: 19,0 km
Fahrzeit: ca. 2 Stunden zzgl. Zeit für Naturbeobachtungen
Höhenmeter: 50 m
Eignung: Tourenradler, Radeln mit Kindern, E-Bike geeignet

 

Übernachtung www.fahrrad-tour.de Übernachtungsmöglichkeiten auf den Touren


Bücher und Karten Karten: Rhein-Radweg 2 Bodensee - Basel
Bücher und Karten Karten: Rhein-Radweg 3 Basel-Speyer
Bücher und Karten Karten: Rhein-Radweg 4 Speyer - Köln
Bücher und Karten Karten: Rhein-Radweg 5 Köln - Rotterdam
Bücher und Karten Karten: Die 20 schönsten Radfernwege in Deutschland
Bücher und Karten Karten: Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg 1
Bücher und Karten Karten: Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg 2
Bücher und Karten Karten: Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg 3
Bücher und Karten Karten: Rheinradweg 1
Bücher und Karten Karten: Rheinradweg 2


Bücher und Karten Bücher: Bruckmanns Radführer Rhein-Radweg
Bücher und Karten Bücher: Rhein-Radweg Basel nach Mainz
Bücher und Karten Bücher: Der schönste Abschnitt des Radweges
Bücher und Karten Bücher: Das große Buch der Flussradwege


Fahrradtour Fahrradtour Fahrradtour Fahrradtour



Zimmer auf der Tour

Alle Veranstalter

Bücher und Karten
Karten
Bücher und Karten Karte 1:100.00 Schwarzwald-Nord
Bücher und Karten Bodensee - Basel
Bücher und Karten Basel-Speyer
Bücher und Karten Speyer - Köln
Bücher und Karten

Köln - Rotterdam

Bücher und Karten

Fahrrad-Tourenkarten 1:50.000



 

Karte:


(Seitenanfang)

 

  Karte Rundtour Plittersdorf - Beinheim Seltz

 

(wir empfehlen die Karten des Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg mit Radwanderwegen;
die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet)

F 501 Baden-Baden 1:50.000 ISBN 3890215947
Blatt 50: Schwarzwald Nord, 1:100.000, ISBN 3-89021-547-5


TIPP: Bei diesem Maßstab entspricht die Breite des Zeigefingers in etwa zwei Kilometer.
Mit dieser "Naturmethode" können Sie bequem Ihre Route festlegen und planen.

Orte am Weg - Entfernungsliste:


(Seitenanfang)


000,0 km Plittersdorf
020,5 km Seltz
022,0 km Plittersdorf


 




Startpunkt ist der Parkplatz an der Rheinfähre Plittersdorf.


(Seitenanfang)

Entfernungen: ->Plittersdorf: 22,0 km, <- Plittersdorf: 0,0 km,
->O Ziel: 22,0 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km

Rheinfähre Plittersdorf Rheinfähre Plittersdorf (Bild laden)

Info: Falls die Parkplätze bei der Fähre überfüllt sind, fahren Sie nach "Plittersdorf" zurück. Hier finden Sie meist einen Parkplatz.

Südlich von "Plittersdorf" erstreckt sich ein großes Naturschutzgebiet. Der ursprüngliche Rheinwald ist von Altrheinarmen durchflossen und bietet vielen Vogelarten und natürlich auch dem heimischen Wild eine Wohnstätte.
Das "Pamina-Projekt" hat zahlreiche Schilder am Radweg aufgestellt und erläutert die frühere Lebensweise vor der Rheinkorrektur durch Tulla.

Straße nach Plitterdorf Straße nach Plittersdorf (Bild laden)

 

Route: Neben der Straße führt der Radweg entlang des herrlichen Naturschutzgebietes in die Ortsmitte von "Plittersdorf".
Auf dem Weg dorthin hat man einen herrlichen Blick in die Altrheinarme und man vergleicht sie gern mit "Mangrovensümpfen".

Altrheinarm bei Plittersdorf Altrheinarm bei Plittersdorf (Bild laden)

Route: Beim "Gasthof Anker" zweigen Sie nach rechts ab und folgen dem ausgewiesenen Radweg, der direkt auf den hinteren Hochwasserdamm führt.

Info: Im Frühjahr riecht der hier in Massen wachsende Bärlauch besonders kräftig.

Bärlauchpflanzen Bärlauchpflanzen (Bild laden)

 

Route: Auch vom Hochwasserdamm aus erlebt man die Schönheit des Naturschutzgebietes aus etwas höherer Warte. In einer weiten Schleife führt der Radweg am Rande des Naturschutzgebietes nach Süden und durchquert dann den Rheinwald.

Fahrt auf dem Rheindamm Fahrt auf dem Rheindamm (Bild laden)

Route: Am Bannwald erreicht der Radweg eine Brücke mit Schaubildern. Hier kündigt sich das Naturschutzgebiet "Pamina" an.




Info: Liebevolle Schautafeln erklären die Natur, die Nutzung und die Berufsformen, des vor dem Damm liegenden rheinnahen Überschwemmungsgebietes.
Ein Museum über das frühere Leben im Rheinried vor der Rheinkorrektur finden Sie in "Ottersdorf".

In Ottersdorf liegt das Museum (Bild laden)

Route: Von der Brücke bei der Einfahrt in den Pamina-Rheinpark sehen Sie ein Aalschockerschiff in einem Altrheinarm liegen.
Auch hier finden Sie zahlreiche Schautafeln. Exemplarisch wird der Beruf des Aalschockerfischers erklärt. Diese Fischer waren meist im Dunkeln auf Tour, um die nachtaktiven Aale zu fangen.

Durch die neuen Staustufen und die vermehrten Nachtfahrten der mit Radar ausgestatteten Rheinschiffer, wanderten die Aale immer mehr ab. Der letzte Aalschocker gab 1989 auf.
Sein Schiff, der "Heini", liegt nun hier im Altrheinarm "Schmidseppengrund" als Museumsschiff.

Das Aalschokkerschiff "Heini" Das Aalschockerschiff "Heini" (Bild laden)

 

Route: Der Radweg folgt nun noch ein Stück dem Hochwasserdamm und erreicht dann die frühere "Eisenbahnbrücke Wintersdorf".
Heute wird sie als normale Straßenbrücke benutzt und gilt als Geheimtipp, wenn die Rheinfähre Plittersdorf mal nicht fährt.
(Info: Weiter südlich auf der Staustufe Iffezheim ist die Benutzung der B500 für Radfahrer und Fußgänger gesperrt)

Der Radweg zweigt vor der Brücke nach links in den Wald, macht eine Schleife und überquert dann auf der früheren Eisenbahnbrücke den Rhein.

Nach der Brücke zweigen Sie nach rechts ab und erreichen den asphaltierten französischen "Rheinradweg".




Route: Jetzt ist Vorsicht angesagt: Ein knapp 3 Kilometer langer Altrheinarm mit einem Zufluss ausschließlich von Norden erstreckt sich bis fast an die Brücke. Wenn Sie hier den Radweg verpassen und zu weit in Rheinnähe fahren, landen Sie in einer Sackgasse parallel des Rheins und radeln auf eine lange spitze Landzunge.

Also links auf dem asphaltierten Weg bleiben.

Der Radweg führt in Sichtweite einer riesigen Stärkefabrik am westlichen Ufer des Altrheinarmes weiter.
Nach den ständig dampfenden Kaminen der Fabrik wendet sich der Radweg wieder nach Westen und macht noch einen Ausflug ins Hinterland.

Misteln allüberall Misteln allüberall (Bild laden)

 

Route: An der Kreuzung der Radwege folgen Sie der Beschilderung "Beinheim" und radeln nach Südwesten auf "Beinheim" zu.

Info: Der Ort "Beinheim" ist liebevoll restauriert. Die schönen Fachwerkhäuser sind meist neu gestrichen, die Vorgärten sind mit Blumen und Sträuchern ausgestattet, als wolle man einen Preis gewinnen.

Der Verkehr durch den Ort ist minimal seit der Hauptverkehr auf die weiter im Westen liegende Autobahn verlegt wurde. Im Ort selbst gibt es mehrere Kreisverkehre. Touristenattraktion ist ein speziell angelegter Heil - und Kräutergarten.

Route: Zur Weiterfahrt folgen Sie der kleinen Landstraße nach Seltz. Die Straße ist verkehrsarm.
Sie führt in großen Schlingen durch die herrlichen Rheinauen. Auch hier sind viele Bäume von Misteln bewachsen.

Bei Beginn des Waldes kurz vor "Seltz" geht es nach dem Hotel ein paar wenige Höhenmeter bergauf.

Alternative: Wer es ruhiger mag, kann in der Ortsmitte von "Beinheim" auf die Straße "Rue Saint-Louis" abzweigen und folgt ihr bis zum Ortsende.
Dort zweigt ein beschilderter Radweg zum Rhein ab.
Sie erreichen nach ca. 1,2 km den Rheinradweg und folgen ihm bis zur Fähre".




Seltz


(Seitenanfang)

Entfernungen: ->Plittersdorf: 1,5 km, <- Plittersdorf: 20,5 km,
->O Ziel: 1,5 km, O<- Ausgangspunkt: 20,5 km

Route: Bald erreichen Sie eine Kreuzung, bei der Sie nach rechts in den Ort abzweigen. An der nächsten Kreuzung steht schon ein Schild: "Rheinfähre Plittersdorf".

Folgen Sie dieser Straße bergab. Am Ortsausgang von "Seltz" überqueren Sie den Fluss "La Sauer" und gleich darauf noch ein kleines, unbenanntes Gewässer.
Entlang der kerzengerade ausgebauten "D28" radeln Sie nun auf die Fährstation zu.
Auf der linken Seite der Straße erstreckt sich ein riesiger Baggersee mit Campingplatz.

Bald erreichen Sie die unbemannte "Mautstelle" und Sie warten, bis die Ampel Grün zeigt, dann radeln Sie über die holzbeplankte Stahlbrücke zur kostenlosen Fähre.

Schiffsverkehr Schiffsverkehr (Bild laden)

 

Info: Erst wenn genügend Fahrzeuge auf der kleinen Fähre sind, geht es los.
Die Vorfahrt muss allerdings den bergfahrenden Schiffen gewährt werden. Das heißt unter Umständen eine längere Pause einlegen, denn vollbeladen quälen sich die tief im Wasser liegenden Kähne nur mühsam stromaufwärts.

Leinen los, dann stellt der Kapitän die Ruder gegen die Strömung und schon gleitet die Fähre entlang des Leitseiles in Richtung Deutschland.

Fähre nach Plittersdorf Fähre nach Plittersdorf (Bild laden)

Falls Sie auf dem Fährparkplatz parken sind Sie schon am Ziel.


(Seitenanfang)

Entfernungen: ->Plittersdorf: 0,0 km, <- Plittersdorf: 22,0 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 22,0 km

Die Fahrt zur Ortsmitte dauert nur wenige Minuten.



Anschlusstour


(Seitenanfang)

Rheinradweg Überblick

Rundtour Soufflenheim, Länge: 42,0 km

Rund um den Kaiserstuhl, Länge: 61,0 km

.