Dolomitenradweg von Conegliano bis Treviso

Entlang von Felsen ins Pievetal

Das Wetter hat sich stabilisiert und die Sonne scheint. Wir radeln noch einmal an den Hauptsehenswürdigkeiten vorbei, finden spontan den Radweg München - Venezia wieder und folgen ihm auf perfekt ausgebauten Radwegen aus der Innenstadt hinaus. Entlang einem großen Industrie- und Einkaufsviertel zweigt der Radweg danach auf kleine Straßen ab.
Von hier aus hat man noch einen letzten Blick auf die Berge der Alpen.
Unterhalb von Susegana geht es an Rebhängen weiter. Die Festung Castello di San Salvatore überragt das Tal und ist aus der ganzen Ebene zu sehen. Nach Colfoso erreichen wir den Ort Ponte della Priula.
Dort überquert eine lange Brücke das breite Tal der Piave. Am Flussufer entlang erreichen wir den Ort Nervesa und radeln dort auf halbe Höhe des Hügelgebietes.
Dann folgen wir den Kanälen des Bewässerungssystems, das das Wasser der Berge zielgenau verteilt. Gute zehn Kilometer weiter zweigen wir nach links nach Volpago del Montello ins Tal ab.
In einer abenteuerlichen Bahnunterquerung erreichen wir ein ausgedehntes, landwirtschaftliches Gebiet. Es wachsen Reben, Gemüse, Radiccio und zahlreiche andere Sorten. Hier sieht man noch einmal die Funktion der Bewässerungsanlagen, wie sich größere Kanäle in schmalere Bewässerungsgräben auffingern.
Durch kleine Orte gelangen wir ohne große Verkehrsberührung nach Villorba. Hier beginnt wieder ein separater Radweg neben der Straße.
Gut beschildert folgen wir den Radwegen bis zum alten Stadttor in Treviso.
In der Altstadt widmen wir uns erst einem Willkommenstrunk, einem Aperol Sprizz, dann den Sehenswürdigkeiten. Eine wunderbare Stadt voller Leben.


Radstrecke: 54 km
Höhenmeter: 384 m
Fahrzeit: ca 4 Std

Anfahrt: Conegliano
Etappenziel: Treviso

Karte

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier

 

 

Bilder zur Radtour

Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Akademie in Conegliano
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Der Dom in Conegliano wird durch den mit Fresken ausgeschmückten Arkadengang betreten
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Die Radwege sind in Conegliano perfekt ausgebaut
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Auf kleinen Straßen radeln wir gut beschildert durch Vororte weiter
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Das Castello di San Salvatore überragt den Ort Susegana
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Bei Ponte della Priula überqueren wir auf einer langen Brücke die Piave
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Blick auf die Alpen - die Berge weichen immer mehr zurück
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Stadtmitte in Nervesa
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Entlang der Hügel radeln wir auf kleinen ruhigen Straßen an einem ausgeklügelten Bewässerungssystem entlang
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Fußgängertunnel unter der Bahnline bei Volpago del Montello
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Die Ebene ist von einem Netz von Bewässerungsgräben durchzogen
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Gut beschildert folgen wir kleinen Straßen und passieren zahlreiche Feigenbäume
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Entlang von Reben und landwirtschaftlichen Feldern radeln wir auf perfekten Radwegen in Richtung Treviso
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Der imposante Kirchenbau Santa Maria del Rovere wurde im 17. Jahrhundert in einem Stadtteil von Treviso erbaut
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Das historische Stadttor mit den Löwen ist noch gut erhalten
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Der Dom St. Peter in Treviso stammt aus dem 12. Jahrhundert, nach mehrfachen Zerstörungen enthält er heute zahlreiche Baustile
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Typischer venezianischer Löwe am Dom in Treviso
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Rathausarkaden in Treviso
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Historisches Rathaus in Treviso
Dolomitenradweg von Pieve di Cadore bis Conegliano
Figur zum Gedenken an den Wiener Frieden