fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen



Rundtour an Neckar, Schozach und Bottwar

Rundtour an Neckar Schozach und Bottwar

Schöner Rad-Rundweg durch herrliche Weingegenden

[Kurzbeschreibung | Karte | Weitere Tagebücher ]
Stand: 14.04.2013

 

 

Kurzbeschreibung


(Seitenanfang)

Der Neckarradweg führt von Marbach aus in großen Schleifen durch felsiges Muschelkalkgebiet und beschreibt ein großes Halbrund bis vor die Tore Heilbronns.
Etwas weiter östlich davon fließen die Schozach, die Bottwar und die Murr durch ähnlich geologische Formationen, beschreiben ein spiegelverkehrtes Halbrund und münden jeweils in den Neckar.
Die meisten Orte und Städte haben historische Kerne, es gibt also auch etwas zu besichtigen.

So bietet sich eine Rundtour entlang dieser Flüsse an, die am Neckar bei Benningen beginnt und dann rechts des Neckars über Mundelsheim und Hessigheim nach Besigheim führt.
Bald erreichen Sie rechts des Neckars Gemmrigheim.
Ein kurzer Abstecher auf die linke Seite bringt Sie nach Kirchberg am Neckar.
Entlang den Tuffterrassen radeln Sie am Neckar entlang bis Lauffen.
Hier wechseln Sie wieder die Neckarseite und radeln durch das Gelände des Zementwerkes auf einem traumhaften Radweg unter der Felswand in Richtung Heilbronn.
Beim Stauwehr Horkheim fahren Sie nach rechts über Wirtschaftswege nach Horkheim, oder folgen später in der Ortsmitte gleich der Schozach flußaufwärts.
Dann ist Talheim mit seiner großen Burg die nächste Station.
Das landschaftlich interessante Tal führt nun nach Ilsfeld.
Hier kreuzen Sie die Autobahn und erklimmen eine Anhöhe, von der Sie nach Beilstein hinunter ins Bottwartal radeln.
Burgen sieht man hier viele, denn auch Grafen wussten früher und heute Wein zu schätzen und zu genießen.
Schöne Orte wie Oberstenfeld und Großbottwar folgen nun auf dem Weg nach Steinheim.
Hier mündet die Bottwar in die Murr, der Sie hinunter zum Neckar folgen.

Eine wunderschöne Tour, die man mit Zwischenstopps ausschmücken kann.

Karten 1:50.000:
F 520 Stuttgart ISBN 3890216137

Karten 1: 75.000:
R754 Mittleres Neckartal ISBN 978-3-89021-762-8

Tourenlänge: ca. 72,5 km
Höhenmeter: 270 m
Fahrzeit: 4,0 bis 5 Stunden
An-/Abfahrt: Auto ab Benningen Industriegebiet rechts des Neckars oder S-Bahn Benningen

Den ausführlichen Neckarradweg finden Sie hier.

Höhendiagramm:



(Seitenanfang)

Höhenmeter der Tour  

Höhenmeter: 270 m

(wir empfehlen Karten mit Radwanderwegen im Maßstab 1:50.000 mit Höhenlinien)

Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung

 


Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von J├╝rgen Berkemeier


Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



 

Blühende Weinberge
Der Radweg führt an den steilen Kalkhängen vorbei

Start ist in Benningen auf der rechten Neckarseite.
Vom Parkplatz auf der rechten Neckarseite radeln Sie entlang der weinbewachsenen Steilhänge nach Norden.
Sie erreichen die L1129 und fahren links neben ihr nach Pleidelsheim.

Gut beschildert geht es durch den Ort in Richtung Mundelsheim.

Links auf den Steilhängen liegt Kleiningersheim.

Kleiningersheim
Auf der anderen Neckarseite liegt Kleiningersheim

Der Radweg verlässt Pleidelsheim und nähert sich der L1129. Gemeinsam führen Sie bergab und teilen sich den engen Weg zwischen Neckar und Steilhängen.

Kehre bei Mundelsheim
Bei Mundelsheim erreichen Sie eine 180 Grad Schleife des Neckars

Mundelsheim liegt geschützt von weinbewachsenen Steilhängen an einer 180 Grad Schleife des Neckars.
Der Radweg folgt dem Uferweg bis zur Staustufe Hessigheim.
Durch den Ort entlang der K1677 fahren Sie weiter und überqueren den Hügel im Schleifenkamm.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Kirche in Hessigheim

Nach dem Ort (auf der rechten Seite liegt nun die Felsengartenkellerei und dahinter der berühmte Felsengarten) bleiben Sie auf der rechten Neckarseite auf der wenig befahrenen K1623 und haben hier ein echtes Felsengartenerlebnis.

Felsengärten
An den Felsengärten entlang nach Besigheim

Besigheim lassen Sie auf dieser Tour links liegen und folgen der K1623 in Richtung Gemmrigheim.
Das Besigheimer Tor und das Rathaus sind in Gemmrigheim sehenswert.

Gemmrigheim
Das Besigheimer Tor in Gemmrigheim


HInter dem Ort überqueren Sie den Neckar und radeln nach Krchberg. Auch hier bieten der historische Marktplatz und die Tore einiges zum Anschauen.
Hinter Kirchberg folgen Sie der Neckarschleife entlang dem Felshang mit Tuffgestein und erreichen dann den angestauten Neckar vor der Staustufe Lauffen.

Staustufe mit Felshängen
Staustufe mit Felshängen

Lauffen hat zwei historische Kerne, das Rathaus - eine ehemalige Burg - liegt auf einer Neckarinsel.
Sie überqueren den Neckar auf der Brücke zur Burg und nehmen auf der anderen Seite den "Radweg über das Zementwerk".

Freundlicherweise darf man die Fabrikanlagen durchqueren.
Nach dem Werk beginnt eine Traumstrecke direkt am Neckar mit den steilen Felswänden als Prallhang zum Neckar.

Prallhang am Neckar
Felswände am Neckar

Bei der Staustufe Horkheim zweigen Sie nach rechts ab und erreichen den Ort. Gut beschildert erreichen Sie die Schozach und folgen dem Radweg dem Fluss entlang in Richtung Quelle.

Der Radweg verläuft auf der Trasse einer ehemaligen Bahnlinie, die Steigungen halten sich dementsprechend in Grenzen.

Der nächste Ort ist Talheim, das von der historischen "Oberen Burg" überragt wird. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Obere Burg Talheim
Obere Burg Talheim

Der Radweg folgt nach wie vor dem Radweg auf der stillgelegten Bahnlinie und durchquert idyllisch den Wald.
Ilsfeld ist der nächste Ort. Der Radweg führt am rechten Ortsrand entlang, die Ortsmitte ist stark vom Verkehr belastet.

Unter der Autobahnbrücke geht es nun weiter und Sie überqueren einen Hüge,l damit Sie ins Bottwartal kommen.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Beilstein wird von seiner Burg überragt

Der Radweg folgt nun der Bottwar talabwärts und erreicht die historische Innenstadt von Großbottwar.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Im Ortskern von Großbottwar

Der Radweg folgt nach wie vor der Bottwar und bietet eine schöne Sicht auf Burg Lichtenberg.

Burg Liebenstein
Burg Lichtenberg überragt das Bottwartal

Die Bottwar mündet bei Steinheim in die Murr und folgt dann diesem Radweg in Richtung Ludwigsburg.

Danach durchquert der Radweg den Ort Murr und folgt dem gleichnamigen Fluss bis zum Neckar.

Burg Liebenstein
Die Kirche markiert den Ort Murr

Jetzt erreichen wir wieder den Ausgangspunkt am Neckar bei Benningen.
Eine wunderschöne, landschaftlich und kulturell geprägte Tour.

Alle Tourenbeschreibungen des Neckarradweges finden Sie hier

Tagebücher

 

 

 

 


Ansclusstour



Übersicht "Alle Touren Deutschland"