fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen


Von Oberstdorf durchs Oytal zur Käseralpe

Von Oberstdorf durchs Oytal zur Käseralpe


Schöne aber heftige Tour mit über 20% Anstieg

[Kurzbeschreibung | Karte | Weitere Tagebücher ]
Stand: 20.09.2015

 

 

 

Kurzbeschreibung


(Seitenanfang)

Start bei den Parkplätzen vor Oberstdorf oder im Anschluss an den Illerradweg in Oberstdorf.
Gut beschildert radeln wir am Bahnhof von Oberstdorf vorbei und fahren auf der Straße "Am Faltenbach" zur "Erdinger-Arena". Diese wird von den Sprungschanzen und der Bergbahn zum Nebelhorn überragt.
Der ausgeschilderte Radweg "Zum Oytalhaus" führt gleich mit einer kernigen Steigung von 14% auf Asphalt bergauf. Nach 300 Metern hat man einen weiten Ausblick über Oberstdorf.
Nach weiteren 300 Metern erreichen wir ein Hochtal. Der Oytalradweg führt jetzt mit wenig Steigung am Hang entlang.
Gut hundert Meter tiefer fließt die namensgebende "Oy" im Tal.
Nach vier Kilometern erreichen wir erstmals den Fluss Oy, die durch ihr romantisches Tal sprudelt.
Der Radweg erreicht nun eine kilometerlange Baumallee, die mitten durch eine Kälberweide führt. Neugierig werden wir beschnuppert und von den Zungen der Kälber begutachtet. Das ist fühlt sich an, wie grobes, nasses Schmiergelpapier.
Beim Oytalhaus endet der sehr gute Asphaltweg und es beginnt ein gewalzter Weg.
Durch einen Wald geht es weiter bergauf und wir durchqueren einen Bach.
Wir passieren die Gutenalpe, die ebenfalls bewirtschaftet ist.
Nach einer letzten Brücke beginnt der sehr steile Anstieg mit bis zu 20% zum Stuibenfall. Man muss schon aufpassen, dass das Rad vorne nicht hochkommt!
Der Wasserfall ist nach dem trockenen Sommer nicht mehr ganz so wasserreich.
Er fällt über 25 Meter im freien Fall.

Nach weiteren zwei sehr steilen Serpentinen sehen wir die "Käseralpe", die zwischen den Gipfeln des "Großen Wilden" und des "Schnecks" liegt.
Die letzten hundert Meter fallen leichter, weil wir wissen, dass es hier oben etwas zu trinken gibt.
Nach der vorsichtigen Abfahrt auf derselben Strecke, radeln wir unten im Tal noch kurz ins Trettachtal, bevor wir in Oberstdorf das Museum und die Schnäppchen in den zahlreichen Sportgeschäften begutachten.
Eine wirklich beeindruckende Tour!


Tourenlänge: 29,5 km
Höhenmeter: 629 m
Fahrzeit: 4 h 30
Anfahrt: vom Parkplatz in Oberstdorf
Höchster Punkt: über 1406 m
Tiefster Punkt: 792 m

Höhendiagramm:



(Seitenanfang)

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe 

Höhenmeter: 629 m

(wir empfehlen Karten mit Radwanderwegen im Maßstab 1:50.000 mit Höhenlinien)

Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung

 

 

 

Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier



Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Oberstdorf: Entlang der Erdinger Arena

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Erster Ausblick auf Oberstdorf nach einer heftigen Steigung

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Gleich am Anfang 16% Steigung

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Danach wird das Tal flacher

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Blick hinunter ins Oytal

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
In einer langen Allee im Reich der Kälber

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Nur wer ausgiebig von den Kälbern beäugt und abgeschleckt ist, darf passieren

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Nach dem Oytalhaus endet der Asphalt

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Das Tal wird enger und felsiger - und wunderschön

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Radweg entlang der Gutenalm, auch sie ist bewirtschaftet

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Unbrigded Water - hier muss man direkt durch den Bach

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Jetzt beginnt der supersteile Aufstieg mit bis zu 20% zum Stuibenfall

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Über 35 Meter fällt der Stuibenfall

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Der Stuibenfall ist Oberstdorfs höchster Wasserfall

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Die treuen Räder warten bis wir genug vom Stuibenfall gesehen haben

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Obwohl es schon Ende September ist, blühen noch einige Alpenrosen

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Supersteil bergauf zur Käseralpe

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Die Käseralpe liegt unterhalb einer steilen Wand

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Erholung auf 1406 Metern Höhe

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Wieder im Tal entlang der Trettach

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Kleiner Ausflug ins Trettachtal

Oberstdorf: Radweg übers Oytal zur Käseralpe
Zurück in Oberstdorf am Museum


Tagebücher

 

 

 

 

 

 

 


Ansclusstour


Illerradweg

Rundtour Sonthofen - Oberstdorf

Rundtour Sonthofen - Oberstaufen

Rundtour im Tannheimer Tal

 

 


Übersicht "Alle Touren Deutschland"