fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen


Krokusblüte: Rundtour von Hirsau nach Bad Teinach, über Zavelstein und Altburg auf der Höhe weiter und bergab zurück nach Hirsau

Rundtour von Hirsau zum Krokus

Fahrradrundtour Nagoldtal , Krokusblüte Zavelstein

[Kurzbeschreibung | Karte | Anschlusstouren ]

 

 

Kurzbeschreibung


(Seitenanfang)

Die Rundtour beginnt in "Hirsau". In Sichtweite des berühmten Klosters parken Sie.
Eine Besichtigung der Klosteranlagen und der Aureliuskirche erweitert das Wissen und ist sehr zu empfehlen.
Die Radtour nutzt auf der Weiterfahrt anfangs den "Nagoldradweg" und folgt dem schnell fließenden Fluss nach "Calw".
Die alte Stadt "Calw" ist noch sehr gut erhalten. Sie folgen der autofreien Fußgängerzone und erreichen anschließend die "Lederstraße", die ihren Namen von den hier ansässigen Gerbern hat.
Ein Blick auf die "Nikolauskapelle" lässt den Prunk der früheren mittelalterlichen Stadt erahnen.
Entlang des Flusses "Nagold" verlassen Sie "Calw" am Stauwerk vorbei und erreichen den Radweg entlang der B463. Sie kommen bald an den kleinen Ort "Kentheim". Dort steht eine der ältesten Kirchen des Südwestens. Im Jahre 1075 wurde die romanische "St. Candiduskirche" schon erwähnt.
Der Radweg bleibt bis vor der "Station Teinach" neben der B463 und zweigt dort scharf nach rechts auf die kleine Asphaltstraße in Richtung "Sommerhardt" ab.
Steil geht es in drei Serpentinen hinauf nach Sommenhardt.
Auch dieser Ort auf der Hochebene besitzt schon üppige Krokuswiesen.
Eine kleine Straße führt hinüber nach Zavelstein.
Man merkt sofort: Offensichtlich ist ein Sonntag der ungeeignetste Tag zum Besuch der Krokuswiesen.
Zahlreiche Busse und unzählige Besucher aus dem ganzen Land sind hier und wollen die Krokusblüte sehen. Alle Gaststätten sind überfüllt.
Die Weiterfahrt folgt der kleinen Straße durch den Wald nach "Spessart".
Bergauf erreichen Sie die Straße nach Altburg und radeln am Sportplatz vorbei zur Ortsmitte.
Nach links erreichen Sie die Höhe und zweigen nach rechts auf die "Oberreichenbacher Straße" ab. Ein anfangs gut beschilderter Radweg führt nach rechts am Wald entlang zum Spindlershof.
Dort geht es nach links weiter. Im Wald ist die Beschilderung suboptimal.
Man erkennt überhaupt nicht, ob die Schilder für Radler oder Fußgänger gelten.
Wer immer links bleibt und erst nach der dritten Abzweigung nach rechts abzweigt, kommt steil bergab in Hirsau an.
Eigentlich eine sehr schöne Tour: Eine Fleißaufgabe für die Beschilderer bleibt aber als Aufgabe übrig.

Tourenlänge: 31,3 km
Höhenmeter: 477 m
Fahrzeit: 3,5 bis 4 Stunden
An-/Abfahrt: mit dem Auto bis Calmbach

Höhendiagramm:



(Seitenanfang)

Enzquellen Höhendiagramm  

Höhenmeter: 477 m

(wir empfehlen Karten mit Radwanderwegen im Maßstab 1:50.000 mit Höhenlinien)

Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung

 


Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier


Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



Die Rundtour beginnt auf einem beliebigen Parkplatz in Hirsau.

 

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Über die Nagoldbrücke in Hirsau

Der Radweg folgt der Nagold in Richtung Calw.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Entlang der Nagold

Der Radweg folgt weiter der Nagold in Richtung Calw.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Das alte Schnaufer'sche Haus

Durch die historische Innenstadt von Calw geht es weiter.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Historische Gassen

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Die Nikolauskapelle auf der Nagoldbrücke

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Das Stauwerk der Nagold an der Stadtgrenze

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
St. Candiduskirche in Kentheim

Der Radweg führt an der Bundesstraße entlang weiter.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Vor der Station Teinach zweigt der Radweg scharf nach rechts ab.

Der Radweg führt jetzt steil in Serpentinen bergauf nach Sommenhardt.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
In drei Serpentinen erklimmen Sie die Berge

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
In Sommenhardt finden Sie unberührte Krokuswiesen - hier bei Oma Helga.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Viele Besucher sind in Zavelstein und suchen die Krokusblüten

Mitten Im Trubel: Busse, Menschen, viele Menschen ....

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
... und viele Autos, die am Wegesrand parken.

Die interessierten Besucher suchen erst Parkplätze, dann Krokusse. Der pure Stress - zumindest am Sonntag!

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Weiterfahrt durch den Wald nach Spessart

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Markantes Haus in Spessart

Bergauf geht es weiter nach Altburg.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Ortsmitte von Altburg

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Radweg nach Hirsau

Nach rechts führt der Radweg bergab.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Auf der Höhe über dem Nagoldtal

Am Wald entlang geht es nun zum steilen Talabbruch.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Steil, aber leider ungenügend beschildert geht es nun bergab,

Hoffentlich ist die Richtung ok ....

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Kurz vor Hirsau

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Zurück in Hirsau

Eigentlich eine schöne Rundtour mit dem Gefühl für die Landschaft: Enge Täler, steile Berge und weite Hochebenen.


Alle Tourenbeschreibungen des Nagoldradweg finden Sie hier


Ansclusstour



Übersicht "Alle Touren Deutschland"