fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen


Rundtour von Sternenfels über Eppingen und zurück über das Kraichtal

Stromberg-Rundtour

Fahrradrundtour ab Sternenfels um den "Daumen " des Strombergs

[Kurzbeschreibung | Karte | Anschlusstouren ]
Stand: 22.01.2013

 

 

Kurzbeschreibung


(Seitenanfang)

Die Rundtour beginnt in Sternenfels und führt vom Stromberg durch Weinberge hinunter ins Tal nach Oberderdingen.
Über Zaisenhausen und Sulzfeld erreichen wir Eppingen mit seiner wunderschönen mittelalterlichen Altstadt.
Langsam wird es wieder bergiger und über einen Hügel erreichen wir Gemmingen mit seinem Schloss. Ein weiterer Hügel trennt uns von Schwaigern, das wir nach den Römerhöfen bergab erreichen.
Wir wenden uns dem Leintal zu und fahren entlang der Lein leicht bergauf nach Stetten am Heuchelberg.
Weil heute der 1. Maifeiertag ist, hat es mehr Radler und Wanderer auf den Radwegen als Autos auf der Straße.

Ein wunderschöner Weg bringt uns nach Niederhofen. Beim Feuerwehrfest stärken wir uns für die Mühen der Tour.
Weil ein einziges Radwegschild fehlt, verpassen wir den Einstieg zu einem Weg in Richtung Pfaffenhofen, dafür radeln wir auf der kleinen Landstraße über Michelbach ins Zabertal.
Ein weiter Talblick auf den Stromberg belohnt uns von der Höhe.
In Zaberfeld erreichen wir das gleichnamige Zabertal und fahren in Richtung Sternenfels.
Es geht am Naturparkzentrum am Stausee der Ehmetklinge vorbei und wir erreichen bald den Ort Leonbronn.
Hier zweigt der Radweg sehr steil nach links ab und erreicht ein Neubaugebiet oberhalb des Ortes.
Nun beginnen schöne Feldwege mit Sicht auf den weiten Stromberg.
Durch den Wald erreichen wir den Ortsanfang von Sternenfels und radeln die letzten Meter bis zur Stadtmitte hoch.

Tourenlänge: 60.0 km
Höhenmeter: 484 m
Fahrzeit: 4 Stunden
An-/Abfahrt: mit dem Auto bis Sternenfels

Höhendiagramm:



(Seitenanfang)

Fachwerkkirche Pechern  

Höhenmeter: 484 m

(wir empfehlen Karten mit Radwanderwegen im Maßstab 1:50.000 mit Höhenlinien)

Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung

 


Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von J├╝rgen Berkemeier


Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



Die Rundtour beginnt in Sternenfels.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels

Der Radweg führt zunächst auf der Landstraße L1103 von der Kreuzung aus der Stadtmitte bergab.
Dann zweigt er nach rechts ab und geht durch die Weinberge in einem teilweise engen Tal bergab. Es geht wirklich steil bergab!

Die schöne Kirche in Oberderdingen
Die schöne Kirche in Oberderdingen

Nach der Kirche geht es nach rechts bergauf. Auf dem Hügelkamm erreichen wir Flehingen mit seinem Schloss.
Hier gibt es auch eine Grabeskirche der Sickinger.

Das Schloss in Flehingen ist heute Bildungszentrum
Das Schloss in Flehingen ist heute Bildungszentrum

Auf einer kaum befahrenen, früheren Verbindungsstraße radeln wir an Blütenbäumen weiter nach Zaisenhausen.
Überall blühen die Apfelbäume.

Apfelblüten am Weg
Apfelblüten am Weg

Bei Sulzfeld führt der Radweg über einen Weinberg hinauf auf eine Hügelkette, danach fahren wir eine tolle Abfahrt hinunter nach Eppingen.
Hier erwartet uns eine sehr schöne historische Altstadt.

Die Altstadt von Eppingen hat wahre Schätze an historischen Fachwerkbauten am Weg
Die Altstadt von Eppingen hat wahre Schätze an historischen Fachwerkbauten

Der Radweg verlässt Eppingen entlang der Bahnlinie und folgt bei einer Gleisabfahrt der Linie nach Gemmingen.
Hier erwartet uns das Schloss der Grafen von Gemmingen.


Das Schloss der Grafen von Gemmingen stammt aus dem 16. Jahrhundert
Das Schloss der Grafen von Gemmingen stammt aus dem 16. Jahrhundert

Wieder erklimmen Sie einen Hügel und passieren die Schleichweghöfe. Danach führt eine sehr erholsame Abfahrt direkt nach Schwaigern.

In Schwaigern gibt es noch zahlreiche Fachwerkbauten
In Schwaigern gibt es noch zahlreiche Fachwerkbauten

Wir radeln in Schwaigern zum Bahnhof und folgen dort dem Radweg in Richtung Stetten/Niederhofen entlang der Lein.
Schon bald erreichen wir den Ort Stetten und bleiben auf dem Radweg links der Lein an einem Wald vorbei.

In Schwaigern gibt es noch zahlreiche Fachwerkbauten
Neugierige exotische Rinder


Ein leichter Hungeranfall lenkt uns zum Feuerwehrfest in Niederhofen und wir essen zwei perfekt gegrillte Rote Würste.

Nach Kleingartach verpassen wir unsere geplante Route über einen Wirtschaftsweg und folgen stattdessen der kleinen Landstraße in Richtung Zaberfeld über die Hügelkette ins Zabertal.
Dafür entschädigt uns ein traumhafter Ausblick vom Berg ins Zabertal.

Vorbei an extrem duftenden Rapsfeldern radeln wir bergab.

Aussicht aufs Zabertal
Aussicht aufs Zabertal

In Leonbronn zweigt der Radweg sehr steil nach links ab und erreicht ein Neubaugebiet oberhalb des Ortes.

Aussicht aufs Zabertal
Radweg nach Leonbronn

Nun beginnen schöne Feldwege mit Sicht auf den weiten Stromberg.


Durch den Wald erreichen wir den Ortsanfang von Sternenfels und radeln die letzten Meter bis zur Stadtmitte hoch.

 


Alle Tourenbeschreibungen des Strombergs finden Sie hier


Ansclusstour



Übersicht "Alle Touren Deutschland"