Rundtour um Martina Franca

Der Herrscher der Weiden

Heute starten wir erst zu einer Stadtbesichtigung in Martina Franca. Martina Franca ist vom Barock geprägt. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert von Phillip von Anjou gegründet. Er hatte den Neubürgern Steuerfreiheit zugesagt, deshalb der Name Martina Franca, was freies Martina heißt.
Später bauten die Herzöge Carraciolo die Stadt zum Handelszentrum aus. Den Status hat die Stadt noch heute.
Barock beherrscht die ganze Altstadt. Sehenswert ist auch die Piazza Maria del Immacollata mit den halbrunden Arkadengängen, in denen sich kleine Geschäfte und Cafes präsentieren. Dahinter liegt die Piazza Plebiscito mit dem Dom San Martino. Dahinter liegt der Palazzo dell'Università mit einem kleinen Uhrturm.
Es lohnt auch den Dom San Martin von Asissi zu besichtigen. Aussen ziert das Domportal ein großes, imposantes Relief des Hl. Martin zu Pferde. Im Innern findet sich ausschließlich Barock in den Farben des hier vorhandenen Marmors.
Die Radtour verlässt Martina Franca leicht ansteigend über die Hügel. Auch hier finden wir wieder zahlreiche Trulli in allen Bauformen und Nutzungen. Durch das landwirtschaftlich genutzte Gebiet geht es an noch gesunden Olivenbäumen weiter. Am Straßenrand wachsen viele Kräuter -auch der gelbe wilde Fenchel.
Danach erreichen wir lichten Wald und durch ein Karstgebiet radeln wir lange und wunderschön bergab ins Tal bei San Simone.
An einer dem Erzengel Michael geweihten Kapelle entlang radeln wir an roten Mohnfeldern vorbei zur Stadtgrenze von Crispiano.
Leider wird der Regen stärker und wir flüchten in ein kleines Minimalcafe. Dort laufen durch die Feuchtigkeit unserer Kleider die Fenster und Spiegel an. Aber wenigstens von oben ist es trocken.
In einer Regenpause schwingen wir uns wieder auf die Räder und fahren auf einer kleinen Nebenstraße weiter. Weil das Wetter nicht besser werden will radeln wir auf der größeren Straße SSS81 lange leicht bergauf in Richtung Berge in die Murgia. Auf dem Hügelkamm geht es nun leicht moduliert weiter in Richtung Martina Franca.

Zeitaufwand: etwa 4 Stunden
Höhenmeter: 603 m
Tourenlänge: ca. 50,5 km

Abfahrt: Conversano
Etappenziel: Martina Franca

Karte

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier

 

 

Von Martina Franca durchs Trulliland

Radtour durchs Land der Trulli
Der Palazzo Ducale hat über 300 Zimmer
Radtour durchs Land der Trulli
Enge Gassen durchqueren die Altstadt. Ein Stadtplan ist hilfreich, denn es gibt nur wenige Abzweigungen, die direkt zurück führen.
Radtour durchs Land der Trulli
Ein imposantes Relief des Hl. Martin zu Pferde schmückt das Domportal.
Radtour durchs Land der Trulli
Barockes Kirchenschiff im Dom von St. Martin
Radtour durchs Land der Trulli
Piazza Maria del Immacollata mit den Arkadengängen, in denen sich kleine Geschäfte und Cafes präsentieren
Radtour durchs Land der Trulli
Durch kleine Gassen mit hohen Häusern besichtigt man die Altstadt

 

 

Radtour durchs Land der Trulli
Es gibt schöne barocke Adelspaläste in der Innenstadt
Radtour durchs Land der Trulli
Trotz der Enge der Gassen gibt es Balkone an den Fronten der mehrstöckigen Häuser
Radtour durchs Land der Trulli
Auf der Radtour passiert man wieder zahlreiche Trulli
Radtour durchs Land der Trulli
Auf wenig befahrenen Straßen geht es tendenziell bergab
Radtour durchs Land der Trulli
Sraßenverkehr herrscht nahezu keiner
Radtour durchs Land der Trulli
Wunderschöne Abfahrt in die Tiefebene
Radtour durchs Land der Trulli
Durch das "Untere Murgia" genannte Gebiet radeln wir durch landwirtschaftlich genutzes Gelände
Radtour durchs Land der Trulli
Kleine Kirche am Weg mit dem Wahlspruch „Wer ist wie Gott?“. Sie ist dem Erzengel Gabriel gewidmet
Radtour durchs Land der Trulli
Bei Regen leuchtet der Klatschmohn noch intensiver
Radtour durchs Land der Trulli
Notpause bei Regen in Crispiano. Brille und Fotoapparat sind vor Feuchtigkeit angelaufen
Radtour durchs Land der Trulli
Jetzt machen wir uns regensicher
Radtour durchs Land der Trulli
Auf der kleinen Straße SP44 geht es über Hügel weiter.
Radtour durchs Land der Trulli
Auf wunderschönen Wegen trotzen wir dem Regen
Radtour durchs Land der Trulli
Die Felder wirken wie ein rotes Blütenmeer
Radtour durchs Land der Trulli
Weil es wieder stärker regnet, nehmen wir die SSS81 und radeln lange bergauf bis Martina Franca.

 

 


Weitere Touren in Apulien:


Unser Tourenbeschreibungen und Tagebücher Apulien:
Tag 0: Besuch im Castell del Monte
Tag 1: UNESCO Weltkulturerbe Matera
Tour 1: Radtour von Matera zum Stausee San Giuliano
Tour 2: Radtour von Mattinata nach Vieste
Tour 3: Rundtour von Vieste über Pechici
Tour 4: Über die Berge von Vieste nach Mattinata
Tag 5: Rundgang durch Conversano
Tour 5: Radtour von Otranto entlang der Küste nach Martina Franca
Tour 6: Rundtour von Martina Franca
Tour 7: Radtour von Martina Franca nach Ostuni
Tour 8: Radtour von Otranto nach Santa Cesaria
Tag 8: Stadtbesichtigung in Otranto mit dem Fahrrad
Tag 9: Otranto bis Lecce