Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria

Klatschmohn auf den Trockenmauern

Heute starten wir in Otranto, das direkt an der Adria gegenüber von Albanien liegt.
Wir radeln durch die Altstadt an der Normannenburg vorbei auf der Straße "Via Ottocento Martiri" und aus der Stadt hinaus. Auf der wenig befahrenen SP67 geht es in Serpentinen bergauf bis zum Klarissenkloster. Es ist noch in Betrieb und kann nicht besichtigt werden. Auch die zugehörige Kirche ist geschlossen.
Wir radeln weiter bergauf und kreuzen die Umgehungsstraße SS16. Die Straße ist offensichtlich überdimensioniert ausgebaut, vielleicht erwartet man in Zukunft eine höhere Verkehrsdichte.
Nach einem kleinen militärischen Areal verjüngt sich die Straße SS16 in eine kleine Landstraße.
Von hier oben bietet sich ein sehr schöner Blick auf die Adria.
Man sieht entlang der Küstenlinie sehr weit. Dort stehen in regelmäßigem Abstand Wachtürme, die in einem ausgeklügelten System meldeten, wenn Piraten oder Feinde im Anmarsch waren.
Diese Verteidigungslinie schuf Kaiser Karl V. im 15. Jahrhundert.
Die zwischenzeitlich deutlich schmalere Straße ist sehr wenig befahren. Sie überwindet zahlreiche Hügel und führt durch Hohlgassen, die in den Fels gehauen wurden, weiter nach Süden.
Wir durchqueren bergab den Fischerort Porto Badisco, radeln auf der anderen Seite aber wieder bergauf.
Der Bewuchs entlang der Küstenstraße ist praktisch ein Kräuterbeet und Blumenmeer: Klatschmohn, Gelber Salbei, Wilder Dill und alle möglichen Heilkräuter wachsen hier.
Nach einer letzten Steigung über eine Landzunge mit Panoramablick aufs Meer radeln wir bergab in den Kurort Santa Cesaria. Hier gibt es zahlreiche Thermen und Bäder.
Der Ort wird von einem majestätischen maurischen Palast überragt. Es gibt ein gutes gastronomisches Angebot.
Für den Weg zurück wählen wir dieselbe Streckenführung.

Zeitaufwand: etwa 3 Stunden
Höhenmeter: 461 m
Tourenlänge: ca. 36,0 km

Abfahrt: Otranto
Etappenziel: Rundtour

Karte

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier

 

 

Von Otranto zum Seebad Santa Cesaria

Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Entlang der Normannenburg führt die Radtour stadtauswärts.
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Das Klarissenkloster Santuario S. Maria Dei Martiri
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Überall blüht es am Weg
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Zufahrt zu einem Gehöft in einer Baumallee
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Ein Schmetterling an einer der vielen Blüten
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Die Küstenstraße führt oberhalb der Klippen nach Süden

 

 

Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Die alten Bauernhöfe sind meist verlassen und stehen nur noch als Ruinen
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Die Straßenführung ist oft in den Felsen gehauen und der Natur abgetrutzt
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Die Felsen beherrschen das Landschaftsbild
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Ruine eines mittelalterlichen Wachturmes. Ab dem 15. Jahrhundert gab es einen ganzes Band von Türmen entlang der Küste
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Blick auf die blaue Adria in Richtung Albanien
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Maurischer Palast im Thermenort Santa Cesaria
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Repräsentative Bauten in der Ortsmitte der Badestadt Santa Cesaria
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Auf dem Rückweg müssen wir wieder die Hügel in umgekehrter Reihenfolge erklimmen
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Blick auf die Küste mit den zahlreichen Wehrtürmen
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Im 16. Jahrhundert ließ Kaiser Karl V. die ganze Apulische Küste mit Türmen gegen den Osten absichern
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Eine Bucht wird als natürlicher Hafen genutzt
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Der karstige Fels ist mit Hohlräumen durchlöchert
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Blick zurück nach Süden
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Küstenlinie vor Otranto
Radtour von Otranto zum Seebad Santa Cesaria
Wieder zurück in Otranto an der mächtigen normannischen Burg

 

 


Weitere Touren in Apulien:


Unser Tourenbeschreibungen und Tagebücher Apulien:
Tag 0: Besuch im Castell del Monte
Tag 1: UNESCO Weltkulturerbe Matera
Tour 1: Radtour von Matera zum Stausee San Giuliano
Tour 2: Radtour von Mattinata nach Vieste
Tour 3: Rundtour von Vieste über Pechici
Tour 4: Über die Berge von Vieste nach Mattinata
Tag 5: Rundgang durch Conversano
Tour 5: Radtour von Otranto entlang der Küste nach Marina Franca
Tour 6: Rundtour von Martina Franca
Tour 7: Radtour von Martina Franca nach Ostuni
Tour 8: Radtour von Otranto nach Santa Cesaria
Tag 8: Stadtbesichtigung in Otranto mit dem Fahrrad
Tag 9: Otranto bis Lecce

 

 

Beschreibung Karte Hotel & Pension Orte am Weg Anschlusstouren Alle Veranstalter