Radtour von Otranto nach Lecce

Klatschmohn auf den Trockenmauern

Heute starten wir von Otranto aus nach Norden. Wir erreichen nach kurzer Zeit schon einen beschilderten, ausgewiesenen Radweg. Er führt ohne Verkehrsbelastung entlang von Wiesen und Feldern in Ufernähe weiter.
Wir erreichen die "Aliminiseen", von denen einer salzhaltig und der andere ein Süßwassersee ist. Die Radtour verläuft hier ein Stück auf einer wenig befahrenen Straße und zweigt dann auf eine kleine Zubringerstraße nach Torre dell Orso ab. Schon der römische Dichter Vergil hielt Torre dell Orso für einen mystischen Ort.
Am Ufer sieht man wieder die Ruine eines Wehrturms der Verteidigungskette aus dem 16.Jahrhundert. Bei diesem Exemplar sieht man auf den inneren Raum im ersten Stock des Turmes.
Das Meer hat hier eine kräftige türkisblaue Farbe, dafür ist die Adriaküste in diesem Bereich bekannt.
Entlang der Küste erreichen wir Roca Vecchia. Hier siedelten seit der Eisenzeit Menschen. Eine frühe befestigte Siedlung weist hellenistische Spuren auf .
Vor San Foca endet die felsige Steilküste und es beginnt ein schöner Sandstrand.
Der Radweg führt nun entlang von Olivenfeldern. Dort stehen kleine Bauten, die den Trullis ähnlich sehen. Danach beginnt ein Naturschutzgebiet, das wir auf einem Wirtschaftweg durchradeln. Im Naturpark wird der ursprüngliche, natürliche Küstenwald geschützt.
Die früher hier verlaufende Straße wird weitläufig um das Naturschutzgebiet geleitet.
Immer wieder radeln wir auch an vom Bakterium Xylella befallenen Olivenbäumen vorbei. Bei ihnen verhindert der Befall den Wassertransport zu den Ästen. Man versucht durch Behandeln der Bäume und Zurückschneiden den alten Bestand zu retten.
Wir erreichen den Ort San Cataldo, der sehr touristisch geprägt ist, sich aber noch im Winterschlaf befindet. Es gibt hier große Sandstrände, die im Sommer sehr gut besucht sind, aber im Frühjahr herrscht gähnende Leere und Endzeitstimmung.
Hier finden wir sogar eine Strandbar für die Pause.
Auf ruhigen Wegen geht es weiter an einem Truppenübungsplatz vorbei ins Landesinnere. Bald erreichen wir die Ausläufer von Lecce.
Die Stadt ist wirklich sehenswert. Die Gründung der Stadt soll 1200 vor Christus durch die Mesapier erfolgt sein. Der Heilige Oronzo hat die Gegend im 1. Jahrhundert schon christianisiert.
Im Stadtzentrum stehen noch Reste eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert.
Seine Blütezeit erreichte Lecce unter dem Habsburgerkaiser Karl V. Er machte Lecce zum Zentrum des Salento. Aus dieser Zeit stammen die herrschaftlichen Villen und Kirchen im Leccer Barock. Sie wurde alle aus dem hier vorkommenden gelben Tuffstein erbaut. Eine wunderschöne Stadt.

Zeitaufwand: etwa 5 Stunden
Höhenmeter: ca. 160 m
Tourenlänge: ca. 58,0 km

Abfahrt: Otranto
Etappenziel: Lecce

Karte

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier

 

 

Von Otranto entlang der Küste nach Lecce

Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Entlang der Küste ist ein extra ausgewiesener Radweg beschildert
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Ohne Verkehrsbelästigung radeln wir an blühenden Feldern entlang nach Norden
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Die Aliminiseen, einer salzig und einer süß liegen am früheren Verlauf der römischen Via Appia
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Überlauf des kleineren Aliminisees, der auch Fontanelle genannt wird, ins Meer
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Auf der wenig befahrenen Straße geht es weiter nach Norden

 

 

Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Die Wiesen sind voll von Blüten aller Art
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Schon der römische Dichter Vergil hielt Torre dell Orso für einen mystischen Ort. Am Ufer ein Wehrturm der Verteidigungskette
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Das türkisfarbene Wasser der Küste von Torre dell Orso ist weit bekannt
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
In Roca Vecchia siedelten seit der Eisenzeit Menschen, ein frühe befestigte Siedlung weist hellenistische Spuren auf
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Blick auf die blaue Adria in Richtung Albanien. Auch hier steht einer der vielen Wachtürme zur Abwehr von Feinden
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Bei San Foca beginnt ein schöner Strand
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
In den Olivenfeldern stehen auch hier kleine Bauten, die den Trullis ähnlich sehen.
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Auf einer still gelegten Straße radeln wir durch das Naturschutzgebiet
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Ab und zu sehen wir auch hier kranke Olivenbäume.
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Am Strand von San Cataldo
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Hinter dem Ort Frigole zweigen wir ins Landesinnere, Richtung Lecce ab.
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Historische Arkadengänge in einer Hochschule in Lecce
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Lecce hat sehr viel barocke Bausubstanz
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Im Kirchenschiff des Domes in Lecce
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Ausgrabung des römischen Theaters in Lecce aus dem 2. Jahrhundert
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Das alte Stadttor
Radtour von Otranto entlang der Küste nach Lecce
Eine Laufmaschine nach dem Patent von Karl von Drais, einem Badener.

 

 


Weitere Touren in Apulien:


Unser Tourenbeschreibungen und Tagebücher Apulien:
Tag 0: Besuch im Castell del Monte
Tag 1: UNESCO Weltkulturerbe Matera
Tour 1: Radtour von Matera zum Stausee San Giuliano
Tour 2: Radtour von Mattinata nach Vieste
Tour 3: Rundtour von Vieste über Pechici
Tour 4: Über die Berge von Vieste nach Mattinata
Tag 5: Rundgang durch Conversano
Tour 5: Radtour von Otranto entlang der Küste nach Martina Franka
Tour 6: Rundtour von Martina Franca
Tour 7: Radtour von Martina Franca nach Ostuni
Tour 8: Radtour von Otranto nach Santa Cesaria
Tag 8: Stadtbesichtigung in Otranto mit dem Fahrrad
Tag 9: Otranto bis Lecce

 

 

Beschreibung Karte Orte am Weg Anschlusstouren Alle Veranstalter