fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen



Bodenseeradweg und Rheinradweg von Konstanz nach Schaffhausen

Bodenseeradweg
und

6. Etappe: Bodenseeradweg und Rheinradweg von Konstanz um den Gnadensee bis Schaffhausen

[Essen & Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlußtouren ]


Stand: 05.10.2016



6. Etappe: Konstanz - Radolfzell - Stein - Schaffhausen

Kurzbeschreibung:


(Seitenanfang)

Landschaftlich und kulturell eine der schönsten Strecken am Bodensee.
Großer Vorteil: durch die größeren Höhenunterschiede scheuen Unerfahrene diese Strecke und wissen dadurch auch nicht was sie versäumen.
Start in Konstanz, dann auf die kulturell äußerst interessante Insel Reichenau. Drei der ältesten Kirchen Deutschlands finden Sie dort. Von hier ging die Christianisierung Deutschlands aus.
Aber auch für Menschen, die sich nicht für romanische Kirchen interessieren, bietet die Insel viele Infos: Sie ist die größte Insel im Bodensee und ist für ihre Fruchtbarkeit und ihre Weine bekannt. "Gemüseinsel" heißt sie im Volksmund.
Weiter führt der Radweg nach Radolfzell, vorbei am Naturschutzgebiet Mettnau. Die Innenstadt ist sehenswert.
Die Tour folgt der Seeform und durchquert mehrere Naturschutzgebiete bis Horn.
Am Untersee (so heißt dieser Bodenseeteil) entlang erreichen Sie über kleine Hügel schließlich den wunderschönen Ort Stein am Rhein.
Auf der Schweizer Seite geht es zurück über schöne kleine Städte nach Steckborn, dann in Richtung Kreuzlingen.
In Gottlieben überqueren Sie die Grenze und sind wieder in Konstanz.

Ausgangspunkt: Konstanz
Etappenziel: Schaffhausen
Fahrstrecke: ca. 78,5 km
Summe aller Steigungen: ca. 200 m
reine Fahrzeit: ca. 5 - 6 Stunden (bei lockeren ca. 15 km/h)
Eignung: Tourenradler, Radeln mit Kindern, E-Bike geeignet

Hier können Sie buchen:

EuroBike

Zimmer auf der Tour

Fahrradvermietung Leihräder

Bodenseeradweg Reichenau Alle Anbieter
Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung



Karten 1: 50.000
Bodenseeradweg
1:50.000
Bodensee 1: 75.000
Elektronische Karten
Karten 1: 75.000




(Seitenanfang)


Bild




Kartenmaterial:

Wir empfehlen die Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Karte: F 511 Westlicher Bodensee ISBN 3890216048



TIPP: Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere, sicher ebenso geeignete Karten. Wichtig ist, daß der Maßstab relativ klein (1:50 000) ist. Bei diesem Maßstab entspricht die Breite des Zeigefingers in etwa einem Kilometer. So können Sie bequem Ihre Route festlegen und planen.

KM-Angaben: Versteifen Sie sich nicht auf das Komma, jeder Meter, den Sie z.B. zur Besichtigung der unzähligen Highlights zurücklegen, zählt. Verstehen Sie die Angaben bitte als Minimalwerte, in der Praxis werden es sicher 10% bis 20% mehr.

 

Bodenseeradweg 1 : 50 000....

Bikeline Radtourenbuch, Rhein-Radweg...

Bikeline Radtourenbuch, Bodensee-Radweg


Bücher und Karten
Karten
Bücher und Karten Westlicher Bodensee:
1:50.000
Bücher und Karten Östlicher Bodensee 1:50.000
Bücher und Karten ADFC-Karte Bodensee
Bücher und Karten Baedecker Bodensee
Bücher und Karten Fahrradkarte 1:75.000

Orte am Weg - Entfernungsliste


(Seitenanfang)

000,0 km Konstanz
009,5 km Oberzell
019,0 km Allensbach
025,5 km Markelfingen
029,5 km Radolfzell
033,0 km Moos
035,5 km Iznang
038,5 km Gundholzen
041,0 km Horn
044,0 km Gaienhofen
045,5 km Hemmenhofen
049,0 km Wangen
053,0 km Öhningen
056,5 km Stein am Rhein
063,5 km Hemishofen
068,5 km Diessenhofen
073,5 km Büsingen
078,5 km Schaffhausen


Konstanz


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Oberzell: 9,5 km, <- Konstanz: 0,0 km,
->O Ziel: 78,50 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km

Sie starten in Konstanz am Hafen. Parkmöglichkeiten sind viele vorhanden.

Das alte Konzilgebäude Das alte Konzilgebäude (Bild laden)

Der Radweg führt in die Innenstadt von Konstanz. Sie folgen der Beschilderung "Reichenau, Radolfzell". Eine Brücke führt Sie über den Rhein und führt dann am römisch-irischen Bad vorbei weiter aus der Stadt heraus.
Rechts neben der Straße führt der Radweg bis kurz vor den Flugplatz. Dort wechseln Sie auf den Radweg links der Straße. Ein zunächst asphaltierter Weg zwischen Pappeln bringt Sie an die Kreuzung zur Insel Reichenau.



Oberzell


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Allensbach: 9,5 km, <- Konstanz: 9,5 km,
->O Ziel: 69,0 km, O<- Ausgangspunkt: 9,5 km


Zur Insel Reichenau führt ein schmaler, mit Pappeln bepflanzter Damm. Parallel zur Straße fahren Sie auf einem breiten gewalzten Weg im Schatten der alten Bäume gut zwei Kilometer, bis Sie rechts eine moderne Figur des Hl. Pirmin sehen. Vorher passieren Sie auf der linken Seite die Ruine der Burg Schopflen, die aus dem 10. Jahrhundert stammt und früher den Äbten der Insel gehörte.
Nach kurzer Zeit taucht links des Weges die aus dem 9. Jahrhundert stammende karolinische Säulenbasilika St. Georg auf. In der Krypta der Kirche können Sie ottonische Wandmalereien aus dem 9. Jahrhundert besichtigen.

St. Georg St. Georg (Bild laden)


Nach der Kirche zweigen Sie nach rechts ab und folgen dem Radweg.
Am Seeufer entlang fahren Sie an glyzinienbewachsenen Häusern weiter durch die fruchtbare Landschaft. Zahlreiche Gewächshäuser säumen den Weg bis Mittelzell.


Idylle Idylle am See (Bild laden)


Allensbach Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Markelfingen: 6,5 km, <- Oberzell: 9,5 km,
->O Ziel: 59,5 km, O<- Ausgangspunkt: 19,0 km

Gleich am Ortseingang führt der Radweg in Richtung See, unterquert die Bahnlinie und zweigt dann nach rechts ab.
Auf dem Strandweg fahren Sie nun in unmittelbarer Nähe des Sees weiter.

Uferpromenade in Allensbach Uferpromenade in Allensbach (Bild laden)

Aus dem "Strandweg" wird bald die "Hinnengasse" und auf dieser erreichen Sie den beschrankten Bahnübergang.
Jenseits der Bahnlinie erreichen Sie den alten Ortskern und radeln leicht bergauf bis zur Kirche.

Alter Kern von Allensbach Alter Kern von Allensbach (Bild laden)

Links an der Kirche radeln Sie an schönen Fachwerkhäusern vorbei und zweigen dann nach rechts ab, überqueren die Hauptstraße und fahren bergauf bis zur "Hörenbergstraße" und folgen dieser nach links.
Parallel zur Hauptstraße radeln Sie nun verkehrsarm weiter, folgen dann der "Kapplerbergstraße" bis an deren Ende. Hier zweigen Sie nach links ab, hinunter zur "Radolfszeller Straße", neben der ortsauswärts der Radweg führt.

Der Radweg führt auf einer wenig befahrenen Landstraße K6150 bis zur Kreuzung mit der Hauptverbindungsstraße Konstanz -Autobahn und von dort nach links auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg weiter bis nach Markelfingen.

Auf der rechten Seite bietet sich ein schöner Blick auf die Insel Reichenau.


Markelfingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Radolfzell: 4,0 km, <- Allensbach: 6,5 km,
->O Ziel: 53,0 km, O<- Ausgangspunkt: 25,5 km

Ortsmitte von Markelfingen Ortsmitte von Markelfingen (Bild laden)

In Markelfingen müssen Sie rechts in den Ort abbiegen und können dort dem ausgeschilderten Radweg rechts der Bahnlinie folgen oder noch schöner: fahren Sie hinunter bis zum Bahnhof, überqueren Sie dort die Gleise und fahren auf einem Mineralbetonweg zwischen See und Bahnlinie weiter.

Mineralbetonweg links der Gleise Mineralbetonweg links der Gleise (Bild laden)

Eine herrliche Aussicht auf die Halbinsel Mettnau und die vorgelagerten Schilfgebiete erwartet Sie dort. Nach einem Kleingartengebiet erreichen Sie Radolfzell bei der Kläranlage.
Beide Wegvarianten vereinigen sich beim leichten Anstieg zur Brücke über die Bahnlinien.


Radolfzell Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Moos: 3,5 km, <- Markelfingen: 4,0 km,
->O Ziel: 49,0 km, O<- Ausgangspunkt: 29,5 km

Bei der Eisenbahnbrücke müssen Sie entscheiden, ob Sie die Stadt besichtigen und geradeaus weiterfahren oder ob Sie die Stadt durch die Seepromenade umfahren und den Bahnhof rechts liegen lassen.

In Radolfzell (Bild laden)


Sehenswert sind die Innenstadt mit ihren alten Häusern, der Marktplatz und die alte gotische Kirche.

Die historische Mitte Radolfzells Die historische Mitte Radolfzells (Bild laden)

Münster Unserer lieben Frau Münster Unserer lieben Frau (Bild laden)

Route: Sie verlassen Radolfzell entlang der Seepromenade und stoßen auf die Straße nach Moos. Der Radweg folgt dieser Straße und durchquert das wunderschöne Ried längs der Radolfzeller Aach.

Aach (Bild laden)

Am Ortseingang von Moos biegen Sie an der ersten Kreuzung nach rechts ab.



Moos


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Iznang: 2,5 km, <- Radolfzell: 3,5 km,
->O Ziel: 45,5 km, O<- Ausgangspunkt: 33,0 km

Blick auf Radolfzell Blick auf Radolfzell (Bild laden)

Der Radweg führt zunächst zum Yachthafen und dann weiter durch die landschaftlich sehr schönen Seewiesen.
Links der See mit seinem schmalen Schilfband und rechts über 600 m hohe bewaldete Berge.
Nach dem Strandbad ist der Weg nur noch gewalzt, was aber der landschaftlichen Schönheit keinen Abbruch tut.

Wiese Sonnenblumenfeld (Bild laden)


Iznang


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Gundholzen: 3,0 km, <- Moss: 2,5 km,
->O Ziel: 43,0 km, O<- Ausgangspunkt: 35,5 km

Der Weg führt von Iznang in gleicher Schönheit weiter durch das Naturschutzgebiet Mösle. Erst wird der nicht bewaldete Bereich enger, dann wechseln sich Obstwiesen mit offenen Wiesen ab.

Radweg vor Gundholzen Radweg vor Gundholzen (Bild laden)


Eine schöne Sicht bietet sich hier auf die gegenüber liegende Reichenau.



Gundholzen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Horn: 2,5 km, <- Iznang: 3,0 km,
->O Ziel: 40,0 km, O<- Ausgangspunkt: 38,5 km

Nach Gundholzen finden Sie wahre Landschaftsidyllen mit alten knorrigen Bäumen, die oft zusammen mit Aussichtsbänken den Radweg säumen.

Natur Schöne Landschaft (Bild laden)


Leicht ansteigend führt der Weg nach Horn und bietet auch hier eine schöne Sicht auf die Reichenau un den sie umschließenden See.

Schäfer in Aktion Schäfer in Aktion (Bild laden)



Horn


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Gaienhofen: 3,0 km, <- Gundholzen: 2,5 km,
->O Ziel: 37,5 km, O<- Ausgangspunkt: 41,0 km

Der Weg führt nun durch den Ort zur Spitze der Landzunge. Ein Schloss, das als Restaurant genutzt wird, schmückt die Landspitze.
Eine imponierende Aussicht auf den Untersee, den Zeller See, die Reichenau und nach links auf die Schweiz bietet sich hier. Ein Ort zum Verweilen!
Sehenswert: St. Johann und St. Veit.

Horn Blick von der Landzunge (Bild laden)

Blick von der Landzunge Blick von der Landzunge (Bild laden)

Der Radweg führt weiter am Schwimmbad entlang und steigt dann ca. 30 Höhenmeter an, um auf einem asphaltierten Weg weiterzuführen. Leicht ansteigend zwischen Weinbergen und Obstplantagen hindurch (im Frühjahr Kirschblüte!) erreichen Sie die ersten Häuser von Gaienhofen.


Gaienhofen Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Hemmenhofen: 1,5 km, <- Horn: 3,0 km,
->O Ziel: 34,5 km, O<- Ausgangspunkt: 37,0 km

Schöne Fachwerkhäuser und eine exponierte Lage am jetzt schmäleren Untersee charakterisieren Gaienhofen.

Gaienhofen Gaienhofen (Bild laden)

Der Radweg beschert Ihnen im Ort eine tolle Abfahrt.
Zunächst bleibt der Radweg in Seenähe, überquert dann aber die Straße und führt rechts neben der Straße auf einem Asphaltweg weiter.
Der Bodensee verjüngt sich hier schon wieder zum Fluss. Die Schweizer Seite mit ihren bewaldeten Bergen rückt näher.

Hemmenhofen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Wangen: 3,5 km, <- Gaienhofen: 1,5 km,
->O Ziel: 33,0 km, O<- Ausgangspunkt: 45,5 km

Am Ortseingang überqueren Sie die Straße nach rechts und fahren in den Ort.

Auf der L192 durchqueren Sie Hemmenhofen und passieren schöne Fachwerkhäuser.

Die Kirche der Heiligen Agatha und Katharina Alte Kirche (Bild laden)

Der Radweg verläuft am Hang der ansteigenden Straße, bleibt aber zunächst ohne Steigung.
Erst in Sichtweite eines modern restaurierten Schlosses steigt er kräftig an und erklimmt die Höhe des Schlosses.
Keine Angst vor dem kleinen Berg, mit dem kleinsten Gang schaffen Sie die paar Höhenmeter locker.

Ehemaliges Schloss Ehemaliges Schloss (Bild laden)

Nach dem Schloss, das übrigens nicht besichtigt werden kann, führt eine berauschende Abfahrt mit Blick auf den schmalen Untersee nach Wangen.

 

Wangen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Öhningen: 4,0 km, <- Hemmenhofen: 3,5 km,
->O Ziel: 29,5 km, O<- Ausgangspunkt: 49,0 km

Nach dem Rathaus steht auf der linken Seite als Freilichtmuseum ein altes Fischerhaus.

Altes Fischerhaus Altes Fischerhaus (Bild laden)

Der Radweg führt hier auf der Straße weiter und steigt leicht an. Auf halber Höhe des Hanges (Restaurant) zweigt er nach links ab und führt parallel der Straße bergan.
Nach der Kuppe zweigen Sie bei einem alten Baum nach links nach Kattenhorn ab.

Steil führt der Weg im Ort bergab. Alte, ehrwürdige Häuser säumen den Weg.
Scharf nach rechts führt der Radweg auf einem Panoramaweg weiter. Viele schöne Villen mit traumhaften Gartenanlagen liegen am Weg. Nach guten zwei Kilometern durchfahren Sie den kleinen Ort Siegen, der zu Öhningen gehört.

 

Öhningen Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Stein am Rhein: 3,5 km, <- Wangen: 4,0 km,
->O Ziel: 25,5 km, O<- Ausgangspunkt: 53,0 km

Sehenswert: Augustiner Chorherrenstift.

Steil führt der Weg im Ortsteil Kattenhorn bergab.
Am Fuß des Hanges liegt links das ehemalige Kloster und Chorherrenstift der Augustiner. Die heutigen Reste stammen aus dem 17. Jahrhundert, die eigentliche Klosteranlage stammt aber schon aus dem 10. Jahrhundert.

Alte Kapelle Alte Kapelle (Bild laden)

Auch im Ort stehen alte, ehrwürdige Fachwerkhäuser.

Schöne Fachwerkhäuser Schöne Fachwerkhäuser (Bild laden)

Scharf nach rechts führt der Radweg auf einem Panoramaweg weiter. Viele schöne Villen mit traumhaften Gartenanlagen liegen am Weg.

Auf dem Weg passieren Sie bei der Landungsstelle der Weißen Flotte ein burgähnliches Gebäude.

Schloss Oberstaad Schloss Oberstaad (Bild laden)

Nach guten zwei Kilometern durchfahren Sie den kleinen Ort "Stiegen", der zu "Öhningen" gehört.

Ohne Probleme passieren Sie die grüne Grenze. Kein Zöllner, keine Schranke, nur ein kleines Schild weist darauf hin, dass Sie sich jetzt in der Schweiz befinden.
Über einen Feldweg erreichen Sie die Durchgangsstraße ins Zentrum von Stein.


Stein am Rhein Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Hemishofen: 7,0 km, <- Öhningen: 3,5 km,
->O Ziel: 22,0 km, O<- Ausgangspunkt: 56,5 km

Ohne Zweifel ist Stein am Rhein eine der schönsten Städte am See.

Stein Innenstadt von Stein (Bild laden)


Ein sehr gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild mit Befestigungsanlage erwartet Sie mit zahlreichen bemalten Bürgerhäusern, teilweise mit Erkern, einem wunderschönen Rathaus und einem mittelalterlichen Kloster.

Fachwerk in Stein am Rhein Fachwerk in Stein am Rhein (Bild laden)

Eine gepflegte Gastronomie finden Sie vor allem an der Uferpromenade.
In einem "Käslädle" erhalten Sie zum Mitnehmen ein wirklich hervorragendes Käsefondue.(Marktplatz)

Das alte Kloster Stein Das alte Kloster (Bild laden)

Die Schiffe am Hafen verkehren nach Schaffhausen und zurück nach Kreuzlingen. ( <-> Rücktransport, falls die Waden spannen).

Stein am Rhein Stein am Rhein (Bild laden)

Von der Brücke - oder später während der Rheinfahrt mit dem Schiff - bietet sich ein traumhafter Blick auf Stein und sein altes Kloster.

Kloster Das alte Kloster (Bild laden)

Der Radweg verlässt Stein am Rhein längs der Straße auf der flussabwärts rechten Seite.

Nach der Bahn- und Straßenunterführung erreichen Sie Hemmishofen.

Hemmishofen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Diessenhofen: 5,0 km, <- Stein am Rhein: 7,0 km,
->O Ziel: 15,0 km, O<- Ausgangspunkt: 63,5 km

Nach Hemmenhofen öffnet sich das bis dahin enge Rheintal und macht nach Norden Platz für die Biber. Dieser kleine Fluss aus dem Schwarzwald bahnte sich eine breite Schneise in die Berge um den Rhein.

Durch eine fruchtbare Ebene radeln Sie an der "Bibermühli" vorbei auf eine Anhebung zu.

Bibermühli Bibermühli (Bild laden)

Der Radweg steigt im Wald gute 40 Höhenmeter an und folgt dem Hügelkamm über dem Rhein.

Nach dem Waldstück geht es wieder bergab an den wenigen Häusern von Obergailingen vorbei.
Danach folgen Sie dem Uferweg, bis die charakteristische Holzbrücke von Diessenhofen ins Blickfeld kommt.
Auf Ihrer Rheinseite radeln Sie eigentlich durch die Markung von Gailingen, doch liegt der Ortskern auf einem Hügel rechts des Rheines.

Diessenhofen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Büsingen: 5,0 km, <- Hemishofen: 5,0 km,
->O Ziel: 10,0 km, O<- Ausgangspunkt: 68,5 km

Holzbrücke Holzbrücke von Diessenhofen (Bild laden)

Über die bedachte Holzbrücke können Sie in die Schweizer Stadt Diessenhofen zur Besichtigung überwechseln. Die Innenstadt ist voll von gotischen Bürgerhäusern.
Eine aus dem zwölften Jahrhundert stammende Pfarrkirche und ein Dominikanerinnenkloster sind gleichfalls sehenswert.

Der Radweg folgt nun leicht bergauf der Straße nach Dörflingen, zweigt dann aber nach links ab und führt wieder am Hang der Hügel weiter.

Radweg Radweg am Hang (Bild laden)

Nach einem Waldstück geht es wieder leicht bergab auf Büsingen zu.

Büsingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Schaffhausen: 5,0 km, <- Diessenhofen: 5,0 km,
->O Ziel: 5,0 km, O<- Ausgangspunkt: 73,5 km

Büsingen In Büsingen (Bild laden)

Die kleine Stadt Büsingen liegt in einer Enklave, das heißt sie ist nicht direkt von Deutschland aus, sondern nur über Schweizer Gebiet erreichbar.

Der Radweg folgt nun der Straße nach Schaffhausen.

Schaffhausen Info


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Schaffhausen: 0 km, <- Büsingen: 5,0 km,
->O Ziel: 0 km, O<- Konstanz: 78,5 km

Ein schönes, mittelalterliches Stadtbild schmückt die Schweizer Kantonshauptstadt. Alles überragend liegt das Kastell Munot über der Stadt.

Festung Munot Panoramen laden

Schaffhausen Schaffhausen und Munot (Bild laden)

Von Schaffhausen aus benutzen Sie die Bodenseeflotte zur Rückkehr.

Bitte erkundigen Sie sich schon vor der Abfahrt nach den Abfahrtszeiten.
Nehmen Sie auf jeden Fall den Schiffsplan mit, denn sollten Sie sich in der Zeit vertun, könnten Sie im Bedarfsfall an einer früheren Station zusteigen.

Besonders sehenswert ist auch der wenige Kilometer rheinabwärts gelegene Rheinfall.

Rheinfall Rheinfall (Bild laden)


Weiterführende Radtouren


(Seitenanfang)

Tourenüberblick: Radtouren am See:

Rundtour Konstanz - Romanshorn - Meersburg - Konstanz
Rundtour Friedrichshafen - Lindau - Bregenz - Romanshorn
Rundtour Konstanz - Radolfzell - Stein am Rhein - Konstanz
Rundtour Konstanz - Ludwigshafen - Meersburg
Rundtour Singen - Schaffhausen - Ramsen
Rundtour Hochrheintour - Schaffhausen - Eglisau
Rundtour Hochrheintour - Kaiserstuhl und zurück
Rundour um die Reichenau Rundtour Rundtour um die Reichenau

Etappe: Konstanz - Meersburg - Friedrichshafen - Lindau
Etappe: Konstanz - Kreuzlingen - Romanshorn - Bregenz - Lindau
Etappe: Friedrichshafen - Wangen - Oberreute - Sulzberg - Bregenz
Etappe: Reichenau - Radolfzell - Stein am Rhein - Schaffhausen

Touren von und zum Bodensee:

Zum Rhein: Überblick des Rheintalradwegs
Oberlauf Rhein: Von Andermatt nach Chur
Oberlauf Rhein: Von Chur zum Bodensee

Zum Königssee: Überblick des Bodensee-Königsseeradweges

Zum Neckar: Verbindungsradweg Neckar - Bodensee

In die Alpen: Von Lindau über den Splügenpass
In die Alpen: Von Lindau über den Bernardinopass


(Seitenanfang)

 

Kurzüberblick

Kurzüberblick


Schaffhausen Büsingen Dissenhofen Hemmishofen Stein am Rhein Konstanz Allensbach Markelfingen Radolfszell Moos Iznang Gundholzen Horn Gaienhofen Hemmenhofen Öhningen Wangen