fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen



Rundkurs im Remstal

Von Waiblingen über Lorch zurück nach Schorndorf


[Essen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlußtouren ]

Stand: 09.03.2017


 

Kurzbeschreibung:



(Seitenanfang)

Waiblingen lässt sich sehr gut mit der S-Bahn erreichen. Der Radweg beginnt in Waiblingen und führt durchs idyllische Remstal nach Schorndorf. Die Innenstadt zeigt noch mittelalterliches Flair. Direkt an der Rems entlang geht es über Urbach zum Kloster Lorch. Die Rückfahrt erfolgt ebenfalls im Remstal, bietet aber die Möglichkeit mit der Bundesbahn oder in Schorndorf mit der S-Bahn zurückzufahren.
Die Rückfahrt kann von Lorch aus mit der Bundesbahn oder wieder mit dem Fahrrad erfolgen.

Alternativ gibt es die Beschreibung Remstalradweg

Streckenlänge: 33 km
Fahrzeit: 2,5 Stunden
Höhenmeter: 150m

Ausflugsziel Remstal

 

Karte:



(Seitenanfang)

 

 

Wir empfehlen die Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Karte: F 520 Stuttgart ISBN 3890216137
Karte: F 521 Göppingen ISBN 3890216145


TIPP: Bei diesem Maßstab entspricht die Breite des Zeigefingers in etwa einem Kilometer.
Mit dieser "Naturmethode" können Sie bequem Ihre Route festlegen und planen.


Bücher und Karten Karten: F 521 Göppingen ISBN 3890216145
Bücher und Karten Karten: F 520 Stuttgart ISBN 3890216137
Bücher und Karten Karten: Ostalb ISBN 978-3-89021-771-0
Bücher und Karten Karten: Rems-Murr-Kreis 1 : 50 000


Bücher und Karten Bücher: Erlebnis Rems-Murr-Kreis
Bücher und Karten Bücher: Begegnungen im Rems-Murr-Kreis
Bücher und Karten Bücher: Volldampf im Remstal
Bücher und Karten Bücher: Ausflugsziel Remstal: Wandern - Rad fahren - Entdecken


Rad- und Wanderkarte Stuttgart, Fildergebiet


Orte am Weg:



(Seitenanfang)

000,0 km Waiblingen
003,0 km Beinstein
007,0 km Großheppach
010,0 km Grunbach
012,0 km Geradstetten
015,0 km Winterbach
019,0 km Schorndorf
022,0 km Urbach
025,0 km Plüderhausen
028,5 km Waldhausen
033,0 km Lorch


Alle Veranstalter



Bücher und Karten
Karten
Bücher und Karten Freizeitkarte Göppingen
Bücher und Karten Freizeitkarte Stuttgart
Bücher und Karten Ostalb 1:75.000



Topografische Karten

Rad- und Wanderkarte Stuttgart, Fildergebiet

 

Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt

Ausgangspunkt für die Tour ist die Stadt Waiblingen.
Während der gesamten Strecke sind S-Bahn oder Eisenbahn nicht weit, so dass auch Wenigfahrer die Sicherheit der Rückkehr haben.

 

Waiblingen



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Beinstein 3,0 km, <- Waiblingen: 0,0 km,
->O Ziel: 33,0 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km


Der Bahnhof Waiblingen liegt auf dem Berg, die Radtour beginnt also sofort mit einer Talfahrt auf den geschäftigen Straßen in den alten Stadtkern.

Michaelskirche Michaelskirche (Bild laden)


Sehenswert sind der Marktplatz mit dem alten Rathaus und dem barocken Oberamtsgericht, der frühere Fruchtkasten, die Kirchen, die noch erhaltenen Tore und Türme der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Alles überragt der Hochwachtturm mit dem Zehnthof auf dem Hügel der Altstadt.

Waiblingen Schöne Fachwerkstadt (Bild laden)


Zum Start der Tour orientieren Sie sich am Flusslauf der Rems. Längs einer Pappelallee entlang des Flusses verlässt der Radweg die Stadt und führt idyllisch rechts des Flusses ins Grüne.

Nach der Unterführung der B14 überquert der Radweg bei einer Mühle die Rems und führt nach Beinstein.

Beinstein



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Großheppach 4,0 km, <- Waiblingen: 3,0 km,
->O Ziel: 30,0 km, O<- Ausgangspunkt: 3,0 km


Der Radweg führt durch den Ortskern von Beinstein. Vor manchen Häusern werden auf Tischen die eigenen landwirtschaftlichen Produkte feilgeboten.

Die Landschaft gleicht einem grünen Paradies: In der Talsohle schmiegt sich Garten an Garten, an den Hängen wechseln sich Rebhänge und Obstwiesen ab, dazwischen fruchtbare Felder.

Am Fluss entlang erreichen Sie den Ortseingang von Großheppach.

Grossheppach



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Grunbach 3,0 km, <- Beinstein: 4,0 km,
->O Ziel: 26,0 km, O<- Ausgangspunkt: 7,0 km

Hier erwartet Sie eine sehr schön restaurierte alte Mühle mit einem prächtigen Fachwerk.

Häckermühle Häckermühle (Bild laden)


Zahlreiche schöne Fachwerkhäuserauf zieren die Durchgangsstraße.
Kurz nach dem Ortsausgang unterqueren Sie durch einen kleinen Tunnel die B29 und radeln auf der
anderen Seite durch eine weitläufige Aulandschaft auf Grunbach zu.


Grunbach



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Geradstetten 2,0 km, <- Großheppach: 3,0 km,
->O Ziel: 23,0 km, O<- Ausgangspunkt: 10,0 km

Der Radweg bleibt direkt an der Rems, den Ort selbst berühren Sie nur auf dem Radweg direkt an der Rems entlang.

 

Geradstetten



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Winterbach 3,0 km, <- Grunbach: 2,0 km,
->O Ziel: 21,0 km, O<- Ausgangspunkt: 12,0 km

Fast unbemerkt passieren Sie Geradstetten und radeln längs der weinbewachsenen Berge, die das Remstal gut 250 Meter überragen, auf Winterbach zu.
Der Ortskern ist sehenswert, dazu müssen Sie aber auf die andere Seite der Rems.

Winterbach



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Schorndorf 4,0 km, <- Geradstetten: 3,0 km,
->O Ziel: 18,0 km, O<- Ausgangspunkt: 15,0 km

Der Radweg führt fast kerzengerade auf Winterbach zu.

Winterbach Rathaus Winterbach (Bild laden)

Der Kirchturm weist den Weg.
Vor der markanten Kirche geht es zuerst nach links ab und Sie erreichen nach rechts abzweigend den Remstalradweg nach Schorndorf.

 

Schorndorf



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Urbach 3,0 km, <- Winterbach: 4,0 km,
->O Ziel: 14,0 km, O<- Ausgangspunkt: 19,0 km

Die mächtige gotische Kirche verweist schon aus der Ferne auf den historischen Stadtkern.

Schorndorf Schorndorf (Bild laden)


In der verkehrsberuhigten Innenstadt sollten Sie sich eine Pause zwischen den wunderschönen Fachwerkbauten gönnen. Die schönen mittelalterlich geprägten Straßenzüge und Gassen sind eine Besichtigung wert.

Rathaus Schorndorf Rathaus Schorndorf (Bild laden)


In Richtung Osten geht es weiter, zunächst entlang eines Gewerbeparks, dann der Rems entlang nach Urbach.

 

Urbach



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Plüderhausen 3,0 km, <- Schorndorf: 3,0 km,
->O Ziel: 11,0 km, O<- Ausgangspunkt: 22,0 km

Rechts der Rems radeln Sie mit Blick auf die gegenüberliegenden historischen Gebäude durch den Ort.

Nach Urbach unterqueren Sie auf dem asphaltierten Radweg wieder die B29 und radeln durch einen schönen Landschaftsabschnitt schließlich auf Plüderhausen zu.

 

Plüderhausen



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Waldhausen 3,5 km, <- Urbach: 3,0 km,
->O Ziel: 8,0 km, O<- Ausgangspunkt: 25,0 km

Auch hier liegt der historische Ort auf der anderen Flussseite, aber mit ein paar Blicken können Sie die schönsten Gebäude erhaschen.

Altes Rathaus in Plüdershausen Altes Rathaus Plüderhausen (Bild laden)


Der Radweg ist sehr schön ausgeschildert und Sie passieren nach der Bebauungsgrenze mehrere kleine Seen.
Wieder unterqueren Sie die B29, um auf einer kleinen Straße nach Waldhausen zu radeln.

 

Waldhausen



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Lorch 4,5 km, <- Plüderhausen: 3,5 km, ->O Ziel: 4,5 km,
O<- Ausgangspunkt: 28,5 km


Hier überqueren Sie die Rems. Der Radweg geht durch den Ort und führt dann längs einer wenig befahrenen Straße auf Lorch zu.

Lorch



(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Lorch 0,0 km, <- Waldhausen: 4,5 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 33,0 km

Die Innenstadt ist verkehrsberuhigt. Eine mächtige Kirche mit angrenzendem Friedhof liegt direkt am Zentrum.
Von der Innenstadt radeln Sie am Bahnhof vorbei und überqueren die Eisenbahnbrücke.
Eine kurze Bergetappe bringt Sie in einer großen Schleife auf den Liebfrauenberg.

Limesturm bei Lorch Der Limesturm (Bild laden)


Schon von weitem erkennen Sie einen restaurierten hölzernen Limes-Wachturm, der vor dem Kloster den Verlauf des römischen Limes markiert.
Auf einer interessanten Schautafel können Sie Lehrreiches über die Befestigungslinie der Römer gegen die vermeintlich wilden Barbaren nachlesen.

Kloster Lorch Kloster St. Peter und Paul (Bild laden)

Das geschichtsträchtige Kloster "Peter und Paul" sollten Sie unbedingt besichtigen. (Der Eintritt ist kostenpflichtig.)
Es wurde von Friedrich I. bereits 1102 zum Seelenheil der Familienmitglieder der Staufer gestiftet.

Klosterkirche Lorch Inneraum Kloster St. Peter und Paul Innen (Bild laden)


Die Klosterkirche, als dreischiffige Pfeilerbasilika angelegt, besticht durch die romanische Schlichtheit. Der Anbau des Chores und weitere Erweiterungsbauten wurden im gotischen Stil erbaut. Nach dem 30-jährigen Krieg ging das Kloster an den württembergischen Herzog über. In den Klostergebäuden ist heute ein Seniorenheim untergebracht.

Die Heimfahrt können Sie entweder mit der Bahn ab Lorch antreten oder Sie radeln zurück. Ab Waldhausen bietet sich auf der linken Remsseite der Wirtschaftsweg entlang der B29 als Alternativroute an.
Sie können in Schorndorf oder erst später in die S-Bahn einsteigen.



(Seitenanfang)

3. Etappe Neckarradweg

Überblick Neckarradweg

Ganzer Remstalradweg