Odenwald-Madonnenradweg - Übersicht der Etappen

Bildstock am WegDer Odenwald-Madonnenradweg gehört zu den Premium Radwegen.
Er führt Tauberbischofsheim, das im flachen Taubertal liegt, hinauf in den Odenwald. Dabei gilt es auch drei größere Anstiege zu überwinden. Es wird hügelig in den Bergen des Odenwaldes.
Oft folgen Sie Bächen, kleinen Tälern oder lassen sich auf Trassen stillgelegter Bahnlinien ins Tal gleiten.
Die Bevölkerung des Odenwaldes war früher arm und musste von den kargen Erträgen den Landwirtschaft leben. So bildete sich ein tiefe Frömmigkeit aus und es entstanden Bildstöcke und Wallfahrtskirchen.
Auf diesen Spuren radeln wir von Tauberbischofsheim erst nach Walldürn, dann weiter nach Buchen. Im Odenwald fahren wir über Mudau und Lohrbach. Dann erreichen wir Mosbach mit seiner schönen historischen Innenstadt. Von hier geht es weiter im engen aber flachen Tal des Neckars an schönen historischen Städten vorbei. Zwingenberg, Eberbach und Hirschhorn sind die größeren Städte auf dem Weg nach Heidelberg.
Von dort aus führt der Radweg an den Randbergen des Odenwalds über Leimen weiter bevor der Radweg nach Westen über St. Leon-Rot in Richtung Speyer abzweigt.
Die Rheinbrücke ist für PKW noch längere Zeit gesperrt, Radler dürfen aber schon fahren.

Der Radweg wird meist auf gut ausgebauten Feld- und Wirtschaftswegen fern des üblichen Verkehres geführt. Selten muss eine Nebenstraße benutzt werden. Besonders eindrucksvoll sind die "bergigen" Etappen im Odenwald oder entlang des Neckars bis Heidelberg.
In Notfällen, bei schlechtem Wetter und für die An- und Abreise kann die Bahn, die fast das gesamte Neckartal begleitet, als Transportmedium dienen.

Übernachten auf der Tour

Hier finden Sie die Übernachtungsliste

Karte

Odenwald-MadonnenradwegÜbersicht der EtappenNeckarNeckarTauberbischofsheimBuchenWalldürnMosbachEberbachNeckargemündHeidelberg SpeyerLeimenZwingenberg TauberRhein Mannheim
Tipp: Wir empfehlen detaillierten Karten mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Karte Neckarradweg    Kompass Neckarradweg


Odenwald-Madonnenradweg Etappenübersicht

Der Odenwald-Madonnenradweg beginnt im Taubertal in Tauberbischofsheim. Dort gibt es ein Schloss und eine schöne Altstadt. Durchs Brehmbachtal radeln wir hinauf an Winzerorten vorbei. Nach dem ersten "Pass" geht es wieder bergab nach Schweinheim.
Ein Schloss und eine interessante Kirche wartet in Hardheim. So ganz nebenbei passieren wir eine verkleinerte Saturn V- Rakete, weil hier ein Astronaut geboren wurde. Es geht wieder bergauf zum Wallfahrtsort Walldürn mit der sehenswerten Basilika. Im nächsten Tal erreichen wir die Stadt Buchen mit ihrem mittelalterlichen Kern.

-> Hier verläuft der Tauberradweg

Prozessionsweg bei Schweinheim
Von der Stadt Buchen aus folgt der Radweg wieder in einem romantischen Tal bergauf bis Hollerbach. Weiter naturbetont bergauf erreichen wir durch viel Wald den Ort Mudau. Hier war früher die Endstation der stillgelegten Bahnlinie Mudau bis Mosbach, genannt der Ententöter. Auf der 27 km langen Bahntrasse radeln wir entspannt bergab in das sehenswerte Mosbach und erreichen es beim früheren Gartenschaugelände.
Stadtkirche in Nürtingen

Von Mosbach aus folgen wir der Elz bis zur Mündung in den Neckar. Links des Neckars geht es auf dem Neckarradweg weiter zur Neckarschleife in Binau. Meist zwischen Wald und Fluss passieren wir eine Schleuse und erreichen die Burg Zwingenberg. Nach einer langen Naturetappe kommen wir nach Eberstadt mit Stadtmauer und historischer Altstadt. Wieder geht es naturbetont in Kehren weiter zur Ersheimer Kapelle und danach nach Hirschhorn mit Burg und Altstadt. Die drei Burgen sehen wir in Neckarsteinach nach der Schleuse. Wir bleiben rechts des Neckars bis Neckargemünd. Dann führt uns der Radweg auf eine in Stein gehauene Trasse, den sogenannten Ingenieurweg in Richtung Heidelberg. Hier verlief die ehemalige Trasse der Badischen Odenwaldbahn.
Bald erscheint die Silhouette und das Schloss von Heidelberg.

KLoster in Hirschhorn
Die vierte Etappe verlässt Heidelberg durch die Südstadt und erreicht den Stadtteil Rohrbach. Im Tal unterhalb der Weinberge führt der Radweg nach Leimen. Gut beschildert zweigt er hier in die Rheinebene nach Westen ab. Störche und Naturschutzgebiete prägen den Weg nach Walldorf. Dort sind die Felder und Wiesen durch Initiative von einigen Bauern farbig und abwechslungsreich. Über Neulussheim erreichen wir den Rheindamm und radeln ins sehenswerte Speyer.
Alte Brücke in Heidelberg

 

 

 

Beschreibung Karte Hotel & Pension Alle Veranstalter Lokale Rundtouren Weitere Posts