Mehrtägige Fernradwege in Deutschland

Die Beschreibungen der mehrtägigen Radwege sind in eine Übersichtsseite und mehrere Etappenbeschreibungen aufgeteilt.
Sie finden dort auch eine Übernachtungsliste und zahlreiche Tipps zu Sehenswürdigkeiten.

Diese Liste wird von www.fahrrad-tour.de präsentiert.

  ALTMÜHLRADWEG

Von Rothenburg nach Kelheim/Donau   BAYERN • Streckentour

In Rothenburg ob der Tauber startet der Radweg und führt über die Frankenhöhe zur Altmühlquelle. Über Colmberg, Herrieden, Gunzenhausen erreichen Sie Treuchtlingen und Pappenheim. Das Altmühltal wird bis Beilngries nun zur echten Idylle. Mühlen, Burgruinen und interessante Felsformationen begleiten die Altmühl bis Pfünz.
Ein märchenhaftes Bild bildet die Burg Prünn, die auf einen Fels "geklebt" das Altmühltal überragt.
In Kelheim mündet die Altmühl schließlich in die Donau.
Etappenlänge: ca. 190 km, Dauer: ca. 3-4 Tage, Höhenmeter: ca. 300 m

  BODENSEERADWEG

Rundtour um den Bodensee   BAWUE • BAYERN • Ö • CH

Der Bodenseeradweg führt durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Den betroffenen Verwaltungen, Städten und Gemeinden ist es zu verdanken, dass die Beschilderung vollständig, einheitlich und sehr liebevoll ausgeführt wurde.
Zu jeder Jahreszeit hat der Radrundweg seine Reize, man kann auch an einem beliebigen Ort starten.
Im Frühjahr fährt man am Wasser und durch duftende Obstplantagen und Wiesen, beeindruckend sind die zum Teil noch schneebedeckten Berge auf der Süd- und Ostseite des Sees.
Etappenlänge: ca. 216 km, Dauer: ca. 3-4 Tage, Höhenmeter: ca. 300 m

  BODENSEE-KÖNIGSSEE-RADWEG

Vom Bodensee zum Königssee   BAYERN • Streckentour

Der Radweg startet am Bodensee auf 400 Meter ü.N.N., durch kleine Täler erklimmt der Radweg die Höhen des Allgäus und erreicht zunächst Oberstaufen.
Mit herrrlichem Blick auf die Alpen radeln Sie über Oy-Mittelberg auf fast 1000 Meter Höhe. Dann geht es wieder bergab zum Hopfensee. Von Füssen aus durchradeln Sie den Ammergau und erreichen schließlich Eschenlohe.
Nun geht es ohne große Steigungen in Richtung des Wettersteingebirges bis Bad Tölz und man kreuzt den Isarradweg. Dann berühren Sie noch die bekannten Badeseen Tegernsee und Schliersee bis Sie schließlich am Chiemsee ankommen.
Ein gewaltiger Anstieg hinter Bad Reichenhall bringt Sie über den Berg nach Berchtesgaden. Der glasklare Königssee ist dann das Highlight der Tour.
Etappenlänge: ca. 420 km, Dauer: ca. 6 bis 7 Tage, Höhenmeter: ca. 4.500 m

  DONAU-BODENSEERADWEG

Von Ulm zum Bodensee   BAWUE • BAYERN • Streckentour

Von Ulm aus radeln Sie erst donauaufwärts und zweigen dann nach Süden in die Stadt Laupheim ab. Entlang des Flusses "Riß" fahren Sie ins historisch bedeutende Biberach. Hügelig erreichen Sie durch schöne, abwechslungsreiche Landschaft die Stadt Bad Waldsee mit der historischen Innenstadt.
Entlang der Wolfegger Ach kommen Sie nach Wolfegg und radeln weiter nach Kißlegg. Durch die Seenplatte erreichen Sie die schöne Stadt Wangen mit ihren Sehenswürdigkeiten. Nach weiteren Hügeln und Wäldern beginnt die Abfahrt zum Bodensee.

Etappenlänge: ca. 160 km, Dauer: ca. 2 bis 3 Tage, Höhenmeter: ca. 1.200 m

  ELBERADWEG SÜD

Von Bad Schandau nach Magdeburg   Streckentour

Die Elbe durchfließt das Elbsandsteingebirge und erreicht Deutschland in Bad Schandau. Bald erreichen Sie die sehenswerte Stadt Dresden. Entlang der sächsischen Weinstraße passieren Sie Meißen. Sie radeln weiter über Riesa und Torgau und kommen in die Lutherstadt Wittenberg.
Auf der weiteren Strecke dominieren die Elbauen rechts und links des Flusses. Die Bauhausstadt "Dessau" ist für Kunstinteressierte ein Eldorado.
Durch das Biosphärenreservat "Mittlere Elbe" erreichen Sie "Magdeburg".

Etappenlänge: ca. 470 km, Dauer: ca. 8 - 10 Tage, Höhenmeter: wenig

  ELBERADWEG NORD

Von Magdeburg nach Cuxhaven   Streckentour

Von Magdeburg aus fahren Sie naturbetont in die nächste größere sehenswerte Stadt Tangermünde. Nach der Stadt "Werben" radeln Sie nach "Havelberg", das in der Nähe der Mündung der Havel in die Elbe liegt. Ein neuer Weg führt durch die Elbauen bis "Wittenberge". Auf dem Streifen entlang der früheren Grenze fahren Sie in unberührter Natur bis Lauenburg. Danach folgt eine kilometerlange Naturetappe bis Geesthacht. Von dort bleibt der Radweg auf einer stillgelegten Bahnlinie bis Hamburg. Zahlreiche kleine Flüsse werden durch Sperrwerke in die Elbe geleitet um im Notfall ein Hochwasser zu verhindern. Der Radweg ist gefährdet für Gegenwinde entlang der Elbe nach "Cuxhaven".

Etappenlänge: ca. 490 km, Dauer: ca. 8 - 10 Tage, Höhenmeter: wenig

  FILSTALRADWEG

Vom Bahnhöfle nach Plochingen   BAWUE • Streckentour

Der Filsradweg oder Filstalradweg beginnt auf der Höhe der Schwäbischen Alb. Am sogenannten "Bahnhöfle" beginnt die Tour hinunter zur Karstquelle der Fils.
Die gewaltige nahezu senkrechte Jura-Felswand bei "Hausen" lässt die Landschaft der "Schwäbischen Alb" richtig erleben. Ein großer Teil des Filsradweges zwischen "Mühlhausen" und "Geislingen" verläuft auf der Trasse der ehemaligen Bahnlinie. Danach öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick auf die drei Kaiserberge frei, auf deren Burgen die Staufer wohnten. Ziel ist die Stadt "Plochingen" am Neckar, deren markantes "Hundertwasserhaus" schon aus der Ferne erkennbar ist: Dort erreichen Sie den "Neckarradweg" und könnten dort weiter radeln.

Etappenlänge: ca. 80 km, Dauer: ca. 1 - 2 Tage, Höhenmeter: 250 m

  FRANKENHÖHE • RADSCHMETTERLING

Radschmetterling   4 Rundtouren

Sie erleben auf den vier landschaftlich schönen Strecken die Gegend auf der Frankenhöhe, in den Tälern von Tauber, Wörnitz und anderen kleinen Flüssen auf eine ganz besondere Art.
Alle Tagestouren sind Rundtouren mit etwa 60 km Länge. Es gibt auch jeweils eine beschilderte Abkürzung, die aus den Flügeln kleinere, etwa halb so lange Touren macht. Die wunderschönen Touren des Radschmetterlings sind schon seit nahezu zwanzig Jahren ausgeschildert. Ab und zu fehlt wohl im Moment mal ein Schild, aber mit der kostenlos beim Tourismusverband in Schillingsfürst erhältlichen Karte können Sie das überbrücken.

Etappenlänge: je ca. 60 km, Dauer: 4 Tagestouren, Höhenmeter: moderat

  FULDARADWEG

Von Gersfeld bis Hann. Münden  BAY • Streckentour

Die Fulda entspringt am Rande der Rhön unterhalb der Wasserkuppe. Bergab erreichen Sie einen flachen Radweg in die Bischofsstadt Fulda. Über den schönen Burgenort Schlitz erreichen Sie auf dem Radweg die Stadt Bad Hersfeld.
Eine weitere Besonderheit ist die Fahrradseilbahn, mit der man sich mit Muskelkraft über den Fluss hievt. Hinter Melsungen bleibt der Radweg im wesentlichen flach. Nur zwei kleinere Steigungen sind zu überwinden und Sie erreichen dann die modern wieder aufgebaute Stadt Kassel. Im Tal geht es landschaftlich schön weiter bis nach Hann. Münden, wo sich "Fulda" und "Werra" zur "Weser" vereinigen.

Etappenlänge: ca. 180 km, Dauer: 3 - 4 Tage, Höhenmeter: moderat

  HAVELRADWEG

Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zur Elbe   Streckentour

Auf schönen, meist asphaltierten Radwegen radeln Sie von Waren aus erst durch das landschaftlich geprägte Seengebiet und erreichen das Quellgebiet der Havel. Entlang kleiner Orte folgen Sie dem hervorragend ausgebauten Havelradweg entlang dem Fluss. Er führt immer naturbetont und ohne größere Steigungen bis Oranienburg und Sie fahren weiter an Charlottenburg vorbei. Durch den Bezirk Spandau erreichen Sie entspannt Potsdam mit seinen beachtlichen Schlössern und den Parks. Potsdam ist UNESCO-Welterbe. Die nächste größere Stadt ist Brandenburg an der Havel. Wieder durchradeln Sie eine schöne Flusslandschaft. Zum Teil verläuft der Havelradweg auf extra ausgewiesenen Fahrradstraßen und Sie erreichen schließlich Rathenow und danach die Hansestadt Havelberg.

Etappenlänge: ca. 375 km, Dauer: 5 - 6 Tage, Höhenmeter: sehr moderat

  HOHENZOLLERNERLEBNISRADWEG

Entlang der Wirkstätten der Hohenzollern   BAY • Streckentour

Der Hohenzollern-Erlebnisradweg ist noch recht neu. Er führt an Wirkstätten der Hohenzollern vorbei, berührt Burgen und historische Städte. Am besten fährt man ihn in zwei Tagen. Dann kann man am Anfahrtstag noch eine Strecke zurücklegen und hat genügend Zeit, die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Eigentlich startet er in Nürnberg und führt nach Ansbach. Wir beschreiben ihn in umgekehrter Richtung von Ansbach nach Nürnberg. Start- und Endpunkt sind sehr gut mit der Bahn zu erreichen. Mit großem Marketing-Aufwand wurde der Radweg auf Messen präsentiert. Hauptsächlich wegen der Präsentation als App auf den Smartphones. Natürlich kann man sich den Wegverlauf auch als GPX-File für die Navigationsgeräte herunterladen.

Etappenlänge: ca. 97 km, Dauer: 2 Tage, Höhenmeter: sehr moderat

  ILLERRADWEG

Von Oberstdorf nach Ulm   BAY • Streckentour

Der Illerradweg folgt im Wesentlichen dem Lauf des Flusses, der unterhalb von Oberstdorf durch den Zusammenfluss von Breitach, Stillach und Trettach entsteht.
Immenstadt ist durch den schönen Marktplatz mit dem "Montfort'schen Schloss" einen Besuch wert. Danach folgen Sie der Iller meist direkt am Fluss entlang bis zum beeindruckenden Kempten.
Äußerst beeindruckend ist die Illerschleife bei Altusried, in der sich der Fluss in einer 180 Grad-Kehre durch den Fels "genagt" hat. Danach beginnt der "korrigierte" Lauf der Iller, in der sie an vielen Staustufen Energie abgibt, sonst aber zwischen Dämmen verläuft. Bei Ulm mündet sie in die Donau. Ein Radweg ideal für jedermann, ohne große Steigungen.

Etappenlänge: ca. 160 km, Dauer: 2 Tage, Höhenmeter: 510 m

  INNRADWEG

Von Kufstein bis Passau   BAY • Streckentour

Der Inn hat vom Malojapass schon einen langen Weg zurückgelegt, bevor er bei Kufstein deutsches Gebiet erreicht. Mitgenommen hat er die Schwebstoffe, die ihm seine typische grüne Farbe verleihen.
Ab hier weitet sich das Tal und nach einer Hügeletappe vor Wasserburg wird es nach dem Kloster Au richtig flach. Nun folgen schöne Städte wie Mühldorf, die durch Salzhandel reich wurden.
Nach der Mündung der Salzach beginnt das über 50 km lange Naturreservat "Unterer Inn" mit schöner Landschaft und einer vielfältigen Vogelwelt. Die Stadt Schärding hat ein herrliches barockes Stadtbild und nach einer Naturetappe erreichen Sie erst Wernstein und danach die äusserst sehenswerte Dreiflüssestadt Passau.

Etappenlänge: ca. 260 km, Dauer: 3 Tage, Höhenmeter: ca 300 m

  ISARRADWEG

Von Scharnitz nach Plattling   BAY • Streckentour

Die Isar ist als leuchtend grüner Fluss bekannt und so fließt er auch - typisch grün von weißen Kiesbänken unterbrochen - von Mittenwald bis nach Deggendorf an der Donau.
Hinter Vorderriß gelangen Sie zum Sylvensteinstausee. Durch einen Felstunnel geht es bergab in Richtung Lenggries und weiter bis Bad Tölz. Direkt an der Isar radeln Sie mit wenig Verkehrsberührung durch München.
Die Radstrecke ist weiterhin sehr landschaftsbetont. Sie radeln durch die schönen Städte Freising, Moosburg bis nach Landshut. Über Landau an der Isar erreichen Sie Plattling an der Donau.

Etappenlänge: ca. 295 km, Dauer: 4 Tage, Höhenmeter: ca 1400 m

  KARPFENRADWEG

Um Feuchtwangen und Ansbach   BAY • Rundtour

Der fränkische Karpfenradweg ist ein mehrtägiger Rundweg durch das Hügelland um Ansbach.
Der Name ist Programm: Sie radeln an Hunderten von Karpfenteichen vorbei, oft sind ganze Ketten von Seen angelegt. Es gibt aber zusätzlich noch kürzere örtliche Karpfenradwege.
Ursprünglich wurden die Karpfenteiche von Klöstern angelegt, damit in den früher zahlreichen Fastenwochen etwas gutes auf den Tisch kommt. Heute sind die Teiche privat und werden im Nebenerwerb bewirtschaftet. Geerntet wird in Monaten mit "R".
Der Rundweg kann in vielen Orten/Städten begonnen werden.

Etappenlänge: ca. 180 km, Dauer: 3 Tage, Höhenmeter: ca 1400 m

  KOCHER-JAGST-RADWEG

Radweg an den Zwillingsflüssen Kocher und Jagst   BAWUE • Rundtour

Beide Flüsse entspringen nicht weit von einander entfernt am Fuße der östlichen schwäbischen Alb. Beide fließen in eigenen Tälern nach Westen und münden in Jagstfeld in den Neckar nur ein paar Kilometer von einander entfernt. Auf den Spuren des Götz von Berlichingen radeln Sie einige seiner wichtigsten Wirkungsstätten ab: Jagsthausen (Geburt), Möckmühl (Bauernkrieg) und Kloster Schöntal (Grab). Burgen und Schlösser, z.B. Langenburg, Kirchberg, Schloss Stetten, um nur einige zu nennen, finden Sie genügend am Weg. Fast jede Stadt besitzt historische Befestigungsanlagen. Es gibt auch einige Klöster am Weg. Durchweg finden Sie sehr schöne kleine Orte mit oft mittelalterlichen Fachwerkhäusern und ehemaligen Burgen oder Schlössern.

Etappenlänge: ca. 320 km, Dauer: 4 - 6 Tage, Höhenmeter: ca 1800 m

  LAHNTALRADWEG

Vom Lahnkopf zum Rhein nach Koblenz   HES • Streckentour

Der gut beschilderte Lahnradweg beginnt an der Lahnquelle auf dem Lahnkopf. Am Anfang der Strecke findet man teils noch Schotterwege, aber ab Bad Laasphe gibt es meist nur noch asphaltierte Wege. Die nächste größere Stadt ist die historische Stadt Marburg mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Radweg geht weiter über Weimar an der Lahn nach Gießen. Danach erreicht er Wetzlar, die Goethe- und Optikstadt. Beeindruckende Landschaften sehen Sie auf dem Abschnitt Löhnberg, Weilburg (Schiffstunnel) bis Limburg. Über Diez radeln Sie weiter bis Balduinstein. Im unteren Lahntal wird die Landschaft traumhaft, das enge Tal liegt zwischen den Mittelgebirgen Westerwald und Taunus. Dafür gibt es hier auch mal Steigungen und unbefestigte Wege durch Naturschutzgebiete. Von Nassau aus erreichen Sie Bad Ems und schließlich Lahnstein am Rhein.

Etappenlänge: ca. 245 km, Dauer: 3 - 4 Tage, Höhenmeter: ca. 1430 m

  LUDWIG-MAIN-DONAUKANAL-RADWEG

Radweg am Alten Ludwigkanal   BAY • Streckentour

Der Ludwig-Main-Donau-Kanal verrläuft von Kelheim über Nürnberg bis Bamberg: Was Kaiser Karl im 8. Jahrhundert mit der "Fossa Carolina" noch nicht gelang, schuf Ludwig I. von Bayern im 19. Jahrhundert zu Beginn der Industrialisierung.
Er ließ einem Kanal von Kelheim entlang von Altmühl und Regnitz bauen und verband so die Flusssysteme von Main und Donau. Mit 100 Schleusen, gewagten Flussbrücken, Durchbrüchen und Dämmen überwand er den Höhenunterschied der Landschaften. Auf Treidelpfaden zogen Pferde die Schiffe von Schleuse zu Schleuse. Da wenig später schon die Eisenbahn erfunden wurde verlor der Schiffsweg mit der Zeit an Bedeutung. Glücklicherweise entschied man sich nach der Stilllegung des Kanals zum Erhalt dieser technischen Meisterleistung. Auf den Treidelpfaden sind heute beeindruckende Radwege ausgebaut.

Etappenlänge: ca. 222 km, Dauer: 3 Tage, Höhenmeter: ca. 470 m

  MAINRADWEG

Radweg am Main - ein flacher Radweg   BAY • Streckentour

Der Mainradweg ist ein sehr flacher Radweg. Der Main hat zwei Quellflüsse, die sich in Kulmbach vereinigen. Weiter geht es an der Fränkischen Schweiz vorbei. Mit wenig Gefälle geht es nun tief eingeschnitten zwischen den Haßbergen und dem Steigerwald nach Schweinfurt. Danach beschreibt der Main große Schleifen in Richtung Kitzingen und Würzburg. Nach Süden durchquert er das Fränkische Gäuland. Würzburg ist Weltkulturerbe, da gibt es viel zu besichtigen. Über Wertheim und Miltenberg führt er an zahlreichen Burgen des Spessarts vorbei in Richtung Taunus. Dort liegt die Stadt Aschaffenburg, danach folgt Frankfurt. Über die Stadt Höchst geht es weiter nach Rüsselsheim. Rechts des Main liegen zahlreiche Winzerhöfe auf dem Weg zur oberrheinischen Tiefebene.

Etappenlänge: ca. 510 km, Dauer: ca. 6 Tage, Höhenmeter: ca. 470 m

  MOSELRADWEG

Von Perl bis Koblenz   RP • Streckentour

Der Moselradweg führt zunächst durch die Obermosel, das ist das Gebiet von der deutschen Grenze bei Perl bis Trier, dort sind die Randberge noch relativ niedrig. Ab der Mittelmosel von Trier bis Briedel mäandert die Mosel mit ihren typischen Schleifen durch ein herrliches Weinkulturgebiet mit mittelhohen Weinbergen. Die Untermosel von Trier über Cochem bis zur Mündung ist durch die sgteilen Weinbergterrassen charakterisiert. Hier teilt die "Mosel" die Mittelgebirge "Eifel" und "Hunsrück".
Trotz aller Mittelgebirge und Weinberge ist der Moseltalradweg ein äußerst ebener Radweg. Die höchsten Erhebungen sind eigentlich die Auffahrten zu den Brücken beim Wechsel von einer Seite zur anderen.

Etappenlänge: ca. 250 km, Dauer: ca. 4 Tage, Höhenmeter: ca. 400 m

  NECKARTALRADWEG

Vom Schwenninger Moos bis Mannheim   BAWUE • Streckentour

Der Neckar entspringt in einem ebenen Feuchtgebiet und muss sich schon vor Rottweil durch Berge zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwalds kämpfen. Er passiert ehrwürdige Städte. Markante Schleifen bringen den immer breiter werdenden Neckar über Oberndorf, Sulz und Horb nach Rottenburg. Von hier an wird das Neckartal breiter. Die ersten Weinberge finden Sie in Rottenburg. Ab Tübingen trennt der Neckar den Schönbuch von den Ausläufern der Schwäbischen Alb. Ab Plochingen ist der Neckar schiffbar und fließt an Esslingen und der alten Bäderstadt Bad Cannstatt vorbei. Vom barocken Ludwigsburg an, fließt der Neckar in vielen Kehren durch das württembergische Weingebiet. Viele schöne, markante Städte liegen auf dem Weg bis Heilbronn. Auf dieser Etappe dominiert der Weinbau. Nach Bad Wimpfen verengt sich das Neckartal und fließt durch den wilden Odenwald. Im berühmten Heidelberg erreicht der Neckar die Rheinebene und mündet bei Mannheim in den Rhein.

Etappenlänge: ca. 370 km, Dauer: ca. 4-6 Tage, Höhenmeter: ca. 1040 m

  Odenwald-Madonnenradweg

Von Tauberbischofsheim nach Speyer   BAWUE • Streckentour

Vom Taubertal erklimmt der Radweg die Höhen des Odenwaldes.
Eine tiefe Frömmigkeit prägte die Menschen. Auf diesen Spuren radeln Sie von Tauberbischofsheim erst nach Walldürn, dann weiter nach Buchen. Im Odenwald fahren Sie über Mudau und Lohrbach. Dann erreichen wir Mosbach mit seiner schönen historischen Innenstadt. Von hier geht es weiter im engen, aber flachen Tal des Neckars an schönen historischen Städten vorbei. Zwingenberg, Eberbach und Hirschhorn sind die größeren Städte auf dem Weg nach Heidelberg. Von dort aus führt der Radweg an den Randbergen des Odenwalds über Leimen weiter, bevor der Radweg nach Westen über St. Leon-Rot in Richtung Speyer abzweigt.

Etappenlänge: ca. 180 km, Dauer: ca. 3 Tage, Höhenmeter: ca. 580 m

  OSTSEEKÜSTENRADWEG

  REMSTALRADWEG

  RHEINRADWEG

  RHÖNRADWEG

  RUHRTALRADWEG

  SAALERADWEG

  SAARRADWEG

  TAUBERTALRADWEG

  WESERRADWEG

  WERRARADWEG