Südschwarzwaldradweg - Übersicht der Etappen

An der Haltestelle Himmelreich

Der Südschwarzwaldradweg startet in Hinterzarten und führt durch den Wald über den Titisee nach Neustadt.
Im Gutachtal geht es bergab, bis von Lenzkirch her die Haslach mündet. Entlang diesem Tal fahren Sie auf Naturwegen bergauf bis Lenzkirch.
Von dort überquert der Radweg einen Höhenkamm und führt teils auf einer zurückgebauten Bahnlinie nach Bonndorf.
Die erste Etappe bis Stühlingen ist mit 470 Höhenmetern nicht von Pappe.
Ab Bonndorf geht es leicht hügelig über waldfreies Gebiet oft mit sehr schöner Aussicht.
Bei Blumegg bietet sich ein einmaliger Blick auf die felsige Wutachschlucht. Nach der Abfahrt hinunter zur historischen Blumegger Mühle folgen Sie nun dem Wutachtal bis Weizen.
Ein Tipp ist die Fahrt mit der Sauschwänzlebahn von Weizen bis Blumberg und zurück, sie nimmt auch Fahrräder mit!
Der Radweg führt nun entspannt im Tal weiter über Wutöschingen und Lauchrigen ins sehenswerte Waldshut.
Hier erreichen Sie den Rhein und folgen dem streckengleichen Rheinradweg über Laufenburg bis Bad Säckingen mit seiner bekannten Holzbrücke.
Weiter führt der Radweg nach Rheinfelden, dessen historische Altstadt auf der schweizer Seite liegt.
Durch geschäftige Vorstädte radeln Sie nun nach Basel und können dort die zahllosen Sehenswürdigkeiten besichtigen. Über die bekannte Dreiländerbrücke erreichen Sie wieder deutsches Gebiet und radeln entlang dem naturgeschützten Altrhein über Bad Bellingen nach Neuenburg.
Gut beschildert führt der Radweg am Malteserschloss und den römischen Ausgrabungen in Heitersheim vorbei.
Leicht hügelig kommen Sie in die sehenswerte Stadt Freiburg.
Entlang der Dreisam geht es dann sehr schön hinauf nach Kirchzarten und Sie nehmen im Teilort Himmelreich am besten die S-Bahn bis Hinterzarten, denn die Steigungsstrecke durchs Höllental ist für Räder mit Gepäck nicht geeignet.
In zahlreichen schönen historische Orten gibt es Vieles und Interessantes zu sehen.
Und nicht zu vergessen: Mann ißt auch gut im Schwarzwald!

Übernachten auf der Tour

Hier finden Sie die Übernachtungsliste

Karte

Südschwarzwald-RadwegRundtour um den Naturpark Südschwarzwald Wutach Rhein Hinterzarten Titisee Lenzkirch Bonndorf Stühlingen Tiengen Waldshut Rheinfelden Basel Weil am Rhein Neuenburg Freiburg Himmelreich Rhein I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I I

Kartenmaterial:

Wir empfehlen die Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Der Radweg startet auf der Höhe des Schwarzwaldes in Hinterzarten und führt dann am Titisee vorbei. Über Lenzkirch zweigt er nach Westen ab und führt von dort auf einer stillgelegten Bahnlinie hügelig durch den Wald.
Anschließend überquert er einen Höhenkamm und führt teils auf einer zurückgebauten Bahnlinie nach Bonndorf.
Die erste Etappe bis Stühlingen ist mit 470 Höhenmetern nicht von Pappe.
Ab Bonndorf geht es leicht hügelig über waldfreies Gebiet oft mit sehr schöner Aussicht. Bei Blumegg bietet sich ein einmaliger Blick auf die felsige Wutachschlucht. Nach der Abfahrt hinunter zur historischen Blumegger Mühle folgen Sie nun dem Wutachtal bis Stühlingen.
Stillgelegte Bahnlinie bei Kappel-Grünwald
Der Radweg führt von Stühlingen aus nun entspannt im Tal der Wutach weiter über Wutöschingen und berührt schöne Orte. Weiter auf dem gut ausbebauten Radweg fahren Sie über Lauchrigen zur Mündung der Wutach in den Rhein. Nur wenig später erreichen Sie das sehenswerte Waldshut, das etwas erhaben liegt .
Die Innenstadt liegt etwas höher, aber es lohnt den Aufstieg zu fahren.
Dort erreichen Sie das Rheintal und folgen dem streckengleichen Rheinradweg nach Laufenburg.
Stadttor in Waldshut
Der Radweg bleibt von Laufenburg bis Bad Säckingen meist direkt am Rhein. In Bad Säckingen ist die bekannte Holzbrücke eine wichtige Sehenswürdigkeit. Früher fuhren dort sogar Autos.
Weiter führt der Radweg nach Rheinfelden, dessen historische Altstadt auf der schweizer Seite liegt. Sie radeln immer wieder an kleinen Schlössern vorbei.
Durch geschäftige Vorstädte radeln Sie weiter nach Basel und können dort die zahllosen Sehenswürdigkeiten besichtigen.
Schloss Beuggen am Rhein
Entlang dem Hafen von Basel radeln Sie links des Rheins weiter nach Norden. Über die bekannte Dreiländerbrücke erreichen Sie wieder deutsches Gebiet und radeln entlang dem naturgeschützen Altrhein über Bad Bellingen nach Neuenburg.
Gut beschildert führt der Radweg am Malteserschloss und den römischen Ausgrabungen in Heitersheim vorbei.
Leicht hügelig kommen Sie durch Weinbaugebiete in die sehenswerte Stadt Freiburg.
Entlang der Dreisam geht es sehr schön mit angenehmer Steigung hinauf nach Kirchzarten. Dort nehmen Sie im Teilort Himmelreich am besten die S-Bahn bis Hinterzarten, denn die Steigungsstrecke durchs Höllental ist für Räder mit Gepäck nicht geeignet.
  • Ausgangspunkt: Basel
  • Ziel: Hinterzarten
  • Etappenlänge: ca. 103,0 km
  • Höhenmeter: ca 330 m
  • Etappe Basel nach Hinterzarten
  • Naturschutzgebiet am Rhein

     

     

     

    Beschreibung Karte Übernachtung Alle Veranstalter Angebote von Veranstaltern

     

    radreiseprofi