Eisackradweg vom Brenner nach Brixen

Wildbach Wipp

Wir starten heute früh in Innsbruck über den Brenner nach Brixen und fahren mit der Regionalbahn auf den Brenner. Das dauert keine Stunde.
Auf dem belebten Brennerpass zweigt der Radweg gut beschildert nach rechts ab und folgt einem perfekt ausgebauten Asphaltweg abseits der Straße. Vorbei am Ort Brennerbad führt er zunächst parallel zur Autobahn auf einem Asphaltweg bergab.
Nach etwa sieben Kilometern zweigt der Eisackradweg auf einer stillgelegten Bahnlinie nach rechts ab und durchquert zwei Tunnels. Traumhafter Ausblick nach Süden.
Schnurgerade führt der Radweg mit konstantem Gefälle bergab nach Westen in das Eisacktal. Der Radweg endet am Beginn eines weiteren Tunnels, der aber gesperrt ist.
Von dort geht es auf Asphaltwegen mit bis zu 18 % Steigung bergab.
Im Tal wendet sich der Radweg wieder nach Osten und führt zum Ort Gossensass, der von einer Kirche überragt wird.
Unter der Autobahntrasse hindurch erreichen wir den linken Talrand oberhalb des wilden Eisacks.
In traumhafter Landschaft geht es nun abwechselnd bergauf und bergab in Richtung Sterzing.
Die historische Stadt Sterzing ist äußerst sehenswert. Die Fugger nutzten die Handelsstraße von Venedig nach Augsburg und bauten die Stadt Sterzing zum Knotenpunkt aus.
Nach dem Stadtrand verläuft der Radweg parallel zur Autobahn bis Freienfeld. Rechts und links des Tales stehen die Ruinen wichtiger Burgen.
Von dort geht es über eine Brücke zum rechten Talrand. Der wunderschön ausgebaute Radweg führt weit oberhalb des Talgrundes, oberhalb der Bahnlinie im engen Tal weiter. Mal bergab und mal heftig bergauf.
Vorbei an den Baustellen eines neuen Tunnels ins Nebental erreichen wir den Ort Mittewald. Gleich danach erreichen wir die Franzensfeste, ein gigantisches Festungswerk, welches das gesamte Tal überspannt.
Unter dem Straßengewirr führt der Radweg nach rechts weiter und erreicht die wunderschöne Stadt Brixen

Tourenlänge: ca. 54 km
Höhenmeter: 650 m
Fahrzeit: ca 4,5 Std

Anfahrt: Brenner
Etappenziel: Brixen

 

 

Bilder zur Radtour

Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Bahnhof auf dem Brenner
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Super ausgebauter Radweg bei Brennerbad
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Tunnel ins Eisacktal
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Blick über Gossensass nach Süden
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Blick auf die Schneeberge des Eisackursprungs bei vier Grad plus
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Steil bergab in Serpentinen
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Radweg im Tal nach Gossensass
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Kirche in Gossensass
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Radweg in Richtung Sterzing
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Der Fluss Eisack nimmt ständig an Volumen zu
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Altstadt in Sterzing
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Einblicke in Sterzing
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Radweg in Richtung Brixen
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Am Hang entlang
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Steigungen und Abfahrten am laufenden Band - mal 12 % runter, mal 15 % rauf
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Jeder Ort hat seine Kirche
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Im HIntergrund sieht man die Franzensfeste
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Am Stausee vor der Franzensfeste
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Am Hang oberhalb von Brixen
Eisackradweg vom Brebber nach Brixen
Bischofsdom in Brixen